Download manual or user guide for the product:
WHIRLPOOL KG305 A++ WS - Refrigerator/ freezer combination


On this page you can get: Refrigerator/ freezer combination WHIRLPOOL KG305 A++ WS manual - is available for free download. All information such as file size, preview picture, category manual, model and more, you can find below.

After downloading the file, save it in safe place for example in "My documents" or "Desktop" folder. Pdf file can be able to view any time also in "offline state" (without internet connection).
We hope, that this document of instructions for use will help you.
PDF Download manual now - for free Refrigerator/ freezer combination WHIRLPOOL KG305 A++ WS
Click to preview
Refrigerator/ freezer combination WHIRLPOOL KG305 A++ WS Refrigerator/ freezer combination WHIRLPOOL KG305 A++ WS

If this file was helpful.
Please click here:

Size of file: 105 KB (format file is in: pdf)
Preview instructions for use
VOR DEM GEBRAUCH DES GERÄTS
Das von Ihnen erworbene Gerät ist ein Haushaltsgerät,
das auch folgenden Bereichen bestimmt ist:
- Küchen von Arbeitsbereichen, Geschäften und/oder
Büros
- landwirtschaftliche Betriebe
- Hotels, Motels, Wohngemeinschaften, Bed &
Brekfast.
Damit Sie den größtmöglichen Nutzen aus Ihrem Gerät ziehen, lesen Sie bitte aufmerksam die Bedienungsanleitung, in der Sie die
Gerätebeschreibung sowie nützliche Ratschläge zur Aufbewahrung der Lebensmittel finden. Heben Sie diese Anleitung bitte als Nachschlagwerk gut auf.
1. Überprüfen Sie nach dem Auspacken des Geräts das
einwandfreie Schließen der Türen. Mögliche
Transportschäden müssen dem Händler innerhalb von
24 Stunden nach Anlieferung gemeldet werden. 2. Warten Sie vor der Inbetriebnahme des Gerätes
mindestens zwei Stunden, damit der Kühlkreislauf
seine volle Funktionstüchtigkeit erreichen kann. 3. Die Installation und der elektrische Anschluss müssen
von einer Fachkraft gemäß den Herstelleranweisungen
und den gültigen örtlichen Bestimmungen ausgeführt
werden.
4. Vor der Inbetriebnahme den Innenraum des Geräts
reinigen.
INFORMATIONEN ZUM UMWELTSCHUTZ
1. Verpackung
Das Verpackungsmaterial ist zu 100% wieder verwertbar und durch ein Recyclingsymbol gekennzeichnet. Für die Entsorgung die örtlichen Vorschriften beachten. Das Verpackungsmaterial (Plastikbeutel, Styroporteile, usw.) außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren, da es eine mögliche Gefahrenquelle darstellt.
2. Entsorgung
Das Gerät ist aus wieder verwertbaren Materialien hergestellt. Dieses Gerät verfügt über die Konformitätskennzeichnung entsprechend der Europäischen Richtlinie 2002/96/EG über Elektro- und Elektronik-Altgeräte (WEEE).Bei einer korrekten Entsorgung des Gerätes durch den Benutzer werden Gefahren für die Umwelt und die Gesundheit ausgeschlossen.
Das Symbol auf dem Gerät oder dem Begleitdokument weist darauf hin, dass dieses Gerät nicht wie Hausmüll behandelt werden darf, sondern bei speziellen Sammel- und Recyclingstellen für Elektro- und Elektronik-Altgeräte abzugeben ist. Vor der Entsorgung des Gerätes das Speisekabel durchtrennen, Türen und Ablageflächen entfernen, damit das Gerät funktionsuntüchtig ist und keine Gefahrenquelle für spielende Kinder darstellen kann. Bei der Entsorgung die örtlichen Bestimmungen zur Abfallbeseitigung beachten und das Gerät bei den zugelassenen Entsorgungsbetrieben abliefern; das Gerät auf keinen Fall, auch nicht für wenige Tage, unbewacht stehen lassen, da es eine Gefahrenquelle für spielende Kinder darstellen kann. Für weitere Informationen zu Behandlung, Entsorgung und Recycling dieses Gerätes das zuständige örtliche Amt, das
Abfallentsorgungsunternehmen oder den Händler kontaktieren, bei dem das Gerät gekauft wurde.
Information:
Dieses Gerät ist FCKW-frei. Der Kältekreislauf enthält R134a (HFC) oder R600a (HC), siehe Typenschild im Innenraum. Für Geräte mit Isobutan (R600a): Isobutan ist ein Naturgas ohne umweltschädigende Auswirkungen, es ist jedoch entflammbar. Die Leitungen des Kältekreises müssen daher unbedingt auf ihre Unversehrtheit überprüft werden. Dieses Gerät könnte fluorierte Treibhausgase im Sinne des Kyoto- Protokolls enthalten. Das Kühlmittel befindet sich in einem hermetisch versiegelten System. Kühlmittel: R134a hat ein Treibhauspotential (GWP) von 1300.
Konformitätserklärung
Dieses Gerät ist für die Aufbewahrung von
Lebensmitteln bestimmt und entspricht der
Verordnung (EG) Nr. 1935/2004
Dieses Gerät wurde gemäß folgender Richtlinien
entworfen, hergestellt und auf den Markt gebracht:
- Sicherheitsanforderungen der
"Niederspannungsrichtlinie" 2006/95/CE (die
73/23/CEE und nachfolgende Änderungen
ersetzt);
- Schutzvorschriften der EG-Richtlinie 2004/108
"EMV".
Die elektrische Sicherheit des Gerätes ist nur dann gewährleistet, wenn es korrekt
an eine funktionstüchtige und den
gesetzlichen Bestimmungen
entsprechende Erdung angeschlossen ist.
4

========1========

REINIGUNG, DESINFEKTION UND PFLEGE DES EIS- UND/ODER WASSERSPENDERS
(sofern vorhanden)
Die Nichtbeachtung der aufgeführten Anweisungen zur Desinfektion kann die Trinkwasserqualität des ausgegebenen Wassers beeinträchtigen.
Vor der ersten Inbetriebnahme des Geräts und nach
jedem Austausch des Filters sollten Sie die ersten 9-14
Liter Wasser wegschütten oder das Wasser 6-7 Minuten
lang laufen lassen (auch mit Unterbrechungen, aber in
jedem Fall bevor Sie Wasser trinken) und das in den
ersten 24 Stunden erzeugte Eis nicht verwenden. Wurde der Wasserspender länger als 4-5 Tage nicht
benutzt, so empfiehlt es sich, einen Reinigungsdurchlauf
auszuführen und den ersten Liter Wasser wegzuschütten. Setzen Sie den herausnehmbaren Wasserspender (sofern
vorhanden) nur mit ganz sauberen Händen wieder ein. Zur regelmäßigen Reinigung des Behälters oder
Eiswürfelfachs sollten diese nur unter fließendem
Trinkwasser abgespült werden.
Der Filter muss in jedem Fall bei Aufleuchten der Led am
Bedienfeld oder nach längerer Nichtbenutzung des Eis-
und Wasserspendersystems (länger als 30 Tage)
ausgetauscht werden.
Es wird empfohlen, bei jedem Filterwechsel eine
Entkeimung der Anlage der Eis- und/oder Wasserausgabe
mit Desinfektionsmitteln (auf Natriumhypochloridbasis)
vorzunehmen, die für Materialien geeignet sind, die mit
Lebensmitteln in Berührung kommen, und die die
Materialeigenschaften nicht verändern; anderenfalls kann
auch der "Hygienebausatz" verwendet werden, der beim
Kundendienst erhältlich ist. Vor der Benutzung mit
mindestens 2 Liter Wasser spülen.
Teile des Eis- und Wasserspenders dürfen nur durch
Original-Ersatzteile ausgetauscht werden, die vom
Hersteller zu beziehen sind.
echnische Eingriffe dürfen ausschließlich durch
qualifiziertes Fachpersonal oder den Technischen
Kundendienst erfolgen.
ALLGEMEINE HINWEISE UND RATSCHLÄGE
INSTALLATION
Zum Transport und zur
Installation des Geräts sind
zwei oder mehrere
Personen erforderlich.
Beim Auf- bzw. Umstellen des Gerätes darauf achten,
dass der Fußboden nicht beschädigt wird (z. B.
Parkett).
Während der Installation sicherstellen, dass das Gerät
nicht auf dem Stromkabel steht.
Das Gerät nicht neben einer Wärmequelle aufstellen. Zur Gewährleistung einer angemessenen Belüftung
ausreichend Freiraum über und neben dem Gerät
lassen.
Die Belüftungsöffnungen des Gerätes nicht abdecken
oder zustellen.
Die Leitungen des Kühlkreislaufs dürfen nicht
beschädigt werden.
Installieren Sie und nivellieren Sie das Gerät auf einer
tragfähigen Fußbodenfläche und wählen Sie dazu
einen seinen Abmessungen und seinem
Verwendungszweck angemessenen Raum. Stellen Sie das Gerät in einem trockenen und gut
belüfteten Raum auf. Das Gerät ist für den Einsatz in
Räumen mit nachstehenden Temperaturbereichen
ausgelegt, die ihrerseits von der Klimaklasse auf dem
Typenschild abhängig sind: Der Gerätebetrieb könnte
beeinträchtigt werden, wenn das Gerät über längere
Zeit bei höheren oder tieferen Temperaturwerten als
denen des vorgeschriebenen Bereichs läuft. Klimaklasse Raumtemp. (°C) Raumtemp. (°F)
SN von 10 bis 32 von 50 bis 90
N von 16 bis 32 von 61 bis 90
ST von 16 bis 38 von 61 bis 100
T von 16 bis 43 von 61 bis 110 Prüfen Sie, ob die auf dem Typenschild angegebene
Spannung mit der in der Wohnung übereinstimmt. Weder Einzel- noch Mehrfachadapter oder
Verlängerungskabel verwenden.
Verwenden Sie zum Anschluss an die Wasserleitung
den im Lieferumfang des neuen Geräts einbegriffenen
Schlauch und nicht den Ihres Vorgängergeräts. Das Netzanschlusskabel darf nur von qualifizierten
Technikern oder von der Kundendienststelle geändert
oder ersetzt werden.
Die elektrische Abschaltung des Gerätes muss durch
Ziehen des Netzsteckers oder durch einen der
Steckdose vorgeschalteten Zweipolschalter möglich
sein.
SICHERHEIT
Im Gerät keine Spraydosen oder Behälter mit
Treibgasen oder Brennstoffen lagern.
5

========2========

Kein Benzin, Gas oder andere entflammbare Stoffe in
der Nähe des Geräts oder anderer Haushaltsgeräte
aufbewahren oder verwenden. Durch die
ausströmenden Dämpfe bestände Brand- oder
Explosionsgefahr.
Zum Beschleunigen des Abtauvorganges niemals zu
anderen mechanischen, elektrischen oder chemischen
Hilfsmitteln greifen als zu den vom Hersteller
empfohlenen.
Verwenden Sie keine elektrischen Geräte in den
Geräteräumen, wenn diese nicht denen vom
Hersteller genehmigten entsprechen.
Dieses Gerät sollte von Kindern, Behinderten und im
Umgang mit dem Gerät unerfahrenen Personen nur
nach einer Einweisung zum Gebrauch und unter
Aufsicht benutzt werden.
Kindern das Spielen und Verstecken im Gerät
untersagen, um Erstickungs- und Einschließgefahr zu
vermeiden.
Die in den Kälteakkus enthaltene (ungiftige)
Flüssigkeit nicht verschlucken (nicht bei allen
Modellen).
Eiswürfel oder Wassereis nicht sofort nach der
Entnahme aus dem Gefrierraum verzehren, da sie
Kälteverbrennungen hervorrufen können.
GEBRAUCH
Vor jeder Reinigungs- und Wartungsarbeit den
Netzstecker ziehen oder die Stromversorgung
unterbrechen.
Sämtliche Geräte mit Eisbereiter und Wasserspender
müssen ausschließlich an eine Trinkwasserleitung
angeschlossen werden (mit Wasserleitungsdruck
zwischen 0,17 und 0,81 MPa (1,7 und 8,1 bar)). Nicht
direkt an die Wasserleitung angeschlossene
Eisbereiter bzw. Wasserspender dürfen nur mit
Trinkwasser gefüllt werden.
Das Kühlabteil nur zur Lagerung frischer Lebensmittel
und das Gefrierabteil nur zur Lagerung von
Tiefkühlware, zum Einfrieren frischer Lebensmittel
und zum Herstellen von Eiswürfeln verwenden. Bewahren Sie keine Flüssigkeiten in Glasbehältern im
Gefrierraum auf, da die Behälter platzen können. Vermeiden Sie, dass unverpackte Lebensmittel mit
den Innenwänden des Kühl- oder Gefrierraums in
direkten Kontakt kommen.
Der Hersteller übernimmt keine Haftung bei Nichtbefolgen oben angeführter Ratschläge und Vorsichtsmaßnahmen.
HINWEISE ZUR AUSSERBETRIEBSETZUNG
Kurze Abwesenheit
Bei Abwesenheit von weniger als drei Wochen braucht das Gerät nicht vom Stromnetz getrennt zu werden. Alle verderblichen Lebensmittel verbrauchen und die anderen einfrieren. Besitzt das Gerät einen Eiswürfelautomat, 1. diesen abschalten.
2. Die Wasserzufuhr des Eisautomaten schließen. 3. Den Eisbehälter leeren.
Längere Abwesenheit
Bei Abwesenheit von drei Wochen oder mehr alle Lebensmittel aus den Räumen entnehmen. Besitzt das Gerät einen Eiswürfelautomat,
1. diesen abschalten.
2. Die Wasserzufuhr des Eisautomaten mindestens
einen Tag vorher schließen.
3. Den Eisbehälter leeren.
An beiden Türen oben einen Holz- oder Kunststoffkeil mit Klebestreifen befestigen, damit die Türen offen bleiben und für eine ausreichende Luftzirkulation in beiden Räumen gesorgt ist. Dadurch wird die Bildung von Schimmel oder unangenehmen Gerüchen vermieden.
Transport
1. Alle beweglichen Geräteteile herausnehmen, 2. gut verpacken und mit Klebeband
zusammenhalten, damit sie nicht verloren gehen
oder gegeneinander schlagen.
3. Die verstellbaren Füße eindrehen, damit sie die
Abstellfläche nicht berühren.
4. Beide Türen schließen, mit Klebeband versiegeln
und das Netzkabel ebenfalls am Gerät ankleben.
Unterbrechung der Stromversorgung Erkundigen Sie sich bei Stromausfall bei der Ortsniederlassung des Stromlieferanten, wie lange die Unterbrechung voraussichtlich dauern wird. Anmerkung: Ein voll gefülltes Gerät hält die Kühltemperatur länger als ein nur halb gefülltes aufrecht. Lebensmittel, auf denen nach dem Stromausfall noch Eiskristalle sichtbar sind, lassen sich ohne Risiko wieder einfrieren, obwohl Geschmack und Aroma gelitten haben könnten. Nahrungsmittel in schlechtem Zustand am besten entsorgen.
Bei Stromausfällen von maximal 24 Stunden. 1. Beide Türen gut geschlossen halten. Auf diese
6

========3========

Weise bleiben die eingelagerten Lebensmittel so
lang wie möglich kühl.
Bei Stromausfällen von über 24 Stunden. 1. Das Gefriergut herausnehmen und es in einer
abschließbaren Camping-Gefrierbox lagern.
Steht keine Camping-Gefrierbox oder kein
Trockeneis zur Verfügung, sollten leicht
verderbliche Lebensmittel zuerst verwertet
werden.
2. Den Eisbehälter leeren.
PFLEGE UND REINIGUNG
Vor jeder Reinigungs- und Wartungsarbeit den Netzstecker ziehen oder die Stromversorgung abschalten.Das Gerät regelmäßig mit einem Schwammtuch und einer Lösung aus lauwarmem Wasser und einem spezifisch für die Reinigung von Kühlschränken geeigneten neutralen Reinigungsmittel säubern. Niemals Spül- oder Scheuermittel verwenden. Die einzelnen Geräteteile niemals mit brennbaren Flüssigkeiten reinigen. Durch die ausströmenden Dämpfe bestände Brand- oder Explosionsgefahr. Die Außenflächen des Gerätes und die Türdichtung feucht abwischen und mit einem weichen Tuch trocken reiben. Keine Dampfreiniger verwenden. Den Kondensator regelmäßig mit dem Staubsauger reinigen wie nachfolgend beschrieben. Zum besseren Zugang zunächst die Frontsockelverkleidung abnehmen (siehe
Installationsanleitung) und den Kondensator reinigen.
Bitte beachten:
- Die Tasten und das Display des Bedienfeldes dürfen nicht mit alkoholischen Produkten oder Derivaten
gereinigt werden, sondern ausschließlich mit einem trockenen Tuch.
- Die Rohre des Kühlsystems verlaufen in der Nähe der Abtauschale und können heiß werden. Die Rohre
regelmäßig mit einem Staubsauger reinigen.
AUSWECHSELN DER GLÜHBIRNE
Vor dem Auswechseln der Glühbirne immer zunächst den Netzstecker ziehen.
Austausch der Glühbirne im Gefrierraum. 1. Manche Modelle haben eine Speziallampe 2. Die Glühbirne darf maximal 15W stark sein
3. Die Anleitung zum Auswechseln der Glühbirne finden Sie in der Tabelle (PRODUKTANGABEN)
STÖRUNG-WAS TUN
Bevor Sie den Kundendienst rufen.... Betriebsstörungen haben in den meisten Fällen unbedeutende Ursachen und können selbst ermittelt und ohne Werkzeug behoben werden. Die Geräusche sind bei Kühlgeräten, die mit Gebläsen und Kompressoren ausgestattet sind, normal, da sie sich zum Regeln der Betriebstemperaturen selbsttätig ein- und ausschalten.
Bestimmte Betriebsgeräusche können dennoch reduziert werden
- Das Gerät nivellieren und auf einem ebenen
Untergrund aufstellen.
- Vermeiden, dass das Gerät andere Möbel
berührt.
- Die korrekte Installation der internen
Komponenten überprüfen.
- Dafür sorgen, dass Flaschen und Behälter sich
nicht berühren.
Folgende Betriebsgeräusche sind normal: Zischen bei der Ersteinschaltung oder Neueinschaltung nach längerem Ruhezustand. Gurgeln, wenn das Kältemittel in die Leitungen läuft. Summen, wenn das Wasserventil oder das Gebläse sich
einschaltet.
Knistern, wenn der Kompressor anspringt
7

========4========

oder Eis in den Behälter fällt. Plötzliches Knacken beim Anspringen und Abschalten des Kompressors.
Der Eisautomat erzeugt Geräusche (bei einigen Modellen):
- Da das Gerät mit einem Eisautomaten
ausgestattet ist, sind Summen (vom
Wasserventil), Tropfgeräusche und Klirren beim
Herunterfallen der Eiswürfel zu vernehmen. Das Gerät funktioniert nicht:
Ist das Netzkabel an eine mit Strom versorgte
Steckdose mit der richtigen Spannung
angeschlossen?
Sind die Schutzvorrichtungen und Sicherungen
des Hausstromnetzes in Ordnung?
Der Eisautomat funktioniert nicht (bei einigen Modellen):
Hat der Gefrierraum die erforderliche
Temperatur? Bei einem neuen Gerät kann eine
Nacht dazu erforderlich sein.
Ist die Taste ON/OFF des Eisautomaten in der
Position ON?
Sicherstellen, dass der Hebel des Eisautomaten
im Gefrierraum sich nicht in der Position OFF
(waagerecht) befindet (bei einigen Modellen). Ist der Wasserhahn geöffnet? Gelangt Wasser in
den Eiswürfelautomaten?
Ist im Kühlschrank ein Wasserfilter installiert?
Der Filter könnte verstopft oder nicht korrekt
installiert sein. Zuerst die Filter-Einbauanleitung
durchlesen, um sicherzustellen, dass der Filter
korrekt eingebaut und nicht verstopft ist. Falls
das Problem nicht mit dem Filtereinbau oder
einem verstopften Filter zusammenhängt, muss
qualifiziertes Fachpersonal zu Rate gezogen
werden.
Wasser in der Abtauschale:
Das ist bei feuchtwarmem Wetter normal. Die
Schale kann sich sogar bis zur Hälfte füllen.
Sicherstellen, dass das Gerättatsächlich
ebenerdig steht, so dass kein Wasser aus der
Schale überlaufen kann
Die Kanten des Geräteschranks, die mit der Türdichtung in Berührung kommen, fühlen sich warm an:
Dies ist bei warmem Wetter und laufendem
Kompressor normal.
Die Innenbeleuchtung funktioniert nicht: Sind die Schutzvorrichtungen und Sicherungen
des Hausstromnetzes in Ordnung?
Ist das Stromkabel an eine mit Strom versorgte
Steckdose mit der richtigen Spannung
angeschlossen?
Ist die Glühbirne durchgebrannt?
Vor dem Auswechseln der Glühbirne 1. immer zunächst den Netzstecker ziehen. 2. Siehe Abschnitt "Pflege und Reinigung". Der Kompressor läuft zu häufig:
Ist der Kondensator frei von Staub und Fusseln? Schließen die Türen korrekt?
Sind die Türdichtungen einwandfrei dicht? Bei warmem Wetter oder in beheizten Räumen
ist es normal, dass der Kompressor länger läuft. Wenn die Tür länger offen bleibt oder größere
Mengen Lebensmittel eingelagert wurden, ist es
normal, dass der Kompressor länger arbeiten
muss, um die Temperatur im Innenraum
entsprechend abzukühlen.
Die Laufzeit des Kompressors hängt von
verschiedenen Umständen ab: Häufigkeit des
Türöffnens, gelagerte Lebensmittelmenge,
Raumtemperatur, Einstellung des
Temperaturreglers.
Die Temperatur im Gerät ist zu hoch: Sind die Geräteregler richtig eingestellt? Wurden vor kurzem größere Mengen frischer
Lebensmittel in das Gerät eingelagert? Ein zu häufiges Öffnen der Türen vermeiden. Sicherstellen, dass die Türen einwandfrei
schließen.
Sicherstellen, dass die Belüftungsöffnungen im
Abteil nicht verdeckt sind, sonst kann die kalte
Luft nicht zirkulieren.
Bei Feuchtigkeitsbildung:
Sicherstellen, dass die Belüftungsöffnungen im
Abteil nicht verdeckt sind, sonst kann die kalte
Luft nicht zirkulieren.
Sicherstellen, dass die Lebensmittel richtig
verpackt sind. Feuchte Behälter vor dem
Einlagern trocken reiben.
Ein zu häufiges Öffnen der Türen vermeiden.
Bei jedem Öffnen der Tür gelangt feuchte
Außenluft in das Gerät. Je häufiger die Tür
geöffnet wird, desto schneller bildet sich
Feuchtigkeit im Inneren, besonders dann, wenn
der Raum sehr feucht ist.
Bei sehr feuchten Räumen ist
Feuchtigkeitsbildung im Gerät normal. Die Türen lassen sich nicht korrekt öffnen oder schließen:
Sicherstellen, dass die Türen nicht durch
Lebensmittelpackungen blockiert werden. Sicherstellen, dass die Ablagen, Schalen und der
Eisautomat richtig positioniert sind. Sicherstellen, dass die Türdichtungen nicht
verschmutzt oder klebrig sind.
Sicherstellen, dass das Gerät ebenerdig steht.
8

========5========

KUNDENDIENST
Bevor Sie den Kundendienst rufen: Schalten Sie das Gerät nochmals ein, um zu prüfen, ob die Störung immer noch vorliegt. Haben Sie keinen Erfolg, schalten Sie das Gerät aus und wiederholen Sie den Versuch nach einer Stunde.Arbeitet das Gerät trotz vorgenannter Kontrollen und nach dem Neueinschalten des Gerätes weiterhin nicht korrekt, setzen Sie sich bitte mit dem Kundendienst in Verbindung und beschreiben Sie die Störung.
Geben Sie bitte folgendes an:
Modell und Seriennummer des Gerätes (siehe
Typenschild),
Art der Störung,
Servicenummer (Ziffer hinter dem Wort
SERVICE auf dem Typenschild im Geräteinnern), Ihre vollständige Anschrift,
Ihre Telefonnummer mit Vorwahl.
Anmerkung:
Die Öffnungsrichtung der Tür lässt sich umkehren. Sollte der hierzu erforderliche Türanschlagwechsel vom Kundendienst vorgenommen werden, fällt dies nicht unter die Garantieleistungen.
9

========6========



For more information, please download the instructions above.

Category Refrigerator/ freezer combination
Full name WHIRLPOOL KG305 A++ WS
Model KG 305 A++ WS
Size of file 105 KB
Number of pages 6 pages
format file is in pdf
Language(s) Refrigerator/ freezer combination WHIRLPOOL KG305 A++ WS Deutsch - German Deutsch - German