Download manual or user guide for the product:
CLATRONIC MWG 753 - Microwave oven


On this page you can get: Microwave oven CLATRONIC MWG 753 manual - is available for free download. All information such as file size, preview picture, category manual, model and more, you can find below.

After downloading the file, save it in safe place for example in "My documents" or "Desktop" folder. Pdf file can be able to view any time also in "offline state" (without internet connection).
We hope, that this document of instructions for use will help you.
PDF Download manual now - for free Microwave oven CLATRONIC MWG 753
Click to preview
Microwave oven CLATRONIC MWG 753 Microwave oven CLATRONIC MWG 753

If this file was helpful.
Please click here:


Size of file: 700 KB (format file is in: pdf)
Preview instructions for use
Bedienungsanleitung/Garantie
Instruction Manual/Guarantee

Mikrowellengerät
Microwave Oven

MWG 753 B

05-MWG 753 B 1

13.10.2005, 16:33:05 Uhr


========1========

DEUTSCH Inhalt
Übersicht der Bedienelemente ............................ Seite 3 Bedienungsanleitung ........................................... Seite 4 Technische Daten ................................................ Seite 18 Garantie............................................................... Seite 19

ENGLISH Contents
Overview of the Components .............................. Page 3 Instruction Manual ............................................... Page 20 Technical Data..................................................... Page 34 Guarantee............................................................ Page 34

JE ZYK POLSKI Spis tres ´ ci
Przegld elementów oblsugi.............................. Strona 3 Instrukcja obslugi............................................... Strona 43 Dane techniczne................................................ Strona 46 Gwarancja ......................................................... Strona 47

ESKY C Obsah
Pehled ovládacích prvk .................................. Strana 3 Návod k pouzití.................................................. Strana 48 Technické údaje................................................. Strana 51 Záruka ............................................................... Strana 52

MAGYARUL Tartalom
A kezel elemek áttekintéseé .............................. Oldal 3 A hasznalati utasítás ........................................... Oldal 53 Mszaki adatok.................................................... Oldal 56 Garancia .............................................................. Oldal 57


....................................... . 3 ............................. . 58 ............................................ . 61 ................................................................ . 62

2

05-MWG 753 B 2

13.10.2005, 16:33:10 Uhr

ENGLISH

DEUTSCH


========2========

Übersicht der Bedienelemente
Overview of the Components

*) Achtung: Entfernen Sie keine montierten Teile aus dem Garraum und von der Innenseite der Tür! Bitte entfernen Sie in keinem Fall Folien auf der Innenseite der Tür! *) Caution: Do not remove any installed parts from inside the oven or anything from the inside of the door! The foils on the inside of the door must not be removed! 3

05-MWG 753 B 3

13.10.2005, 16:33:11 Uhr


========3========

DEUTSCH

Inhaltsverzeichnis
Allgemeine Sicherheitshinweise ...................................... 4 Übersicht der Bedienelemente .................................... 3, 5 Tasten am Bedienfeld ...................................................... 5 Inbetriebnahme................................................................ 5 Benutzung des Gerätes................................................... 5 Bedienung ....................................................................... 6 Bedienung Mikrowelle................................................ 6 Automatisches Auftauen............................................ 6 Tabelle Auftauen........................................................ 7 Erwärmen .................................................................. 7 Garen......................................................................... 8 Express Kochen......................................................... 9 Automatik Programme ............................................... 9 Brot backen.............................................................. 10 Anmerkungen zu den Rezepten ........................ 10 Fragen zum Backen ........................................... 12 Fragen zum Brotbackautomaten........................ 13 Fehler bei den Rezepten.................................... 14 Heißluft/Kombi Grill/Kombi....................................... 14 Individuelles Garprogramm...................................... 15 Automatischer Start ................................................. 16 Reinigung ...................................................................... 16 Rezepte ......................................................................... 17 Technische Daten .......................................................... 18 Garantie......................................................................... 19 Übersetzung Bedienfeld ................................................ 35

·

Beachten Sie bitte die nachfolgenden ,,Speziellen Sicherheitshinweise...".

Wichtige Sicherheitsanweisungen! Bitte sorgfältig lesen und für den weiteren Gebrauch aufbewahren.
· Warnung: Wenn die Tür oder die Türdichtungen beschädigt sind, darf das Kochgerät nicht betrieben werden, bevor es von einer dafür ausgebildeten Person repariert worden ist. Warnung: Bitte reparieren Sie das Gerät auf keinen Fall selbst, sondern suchen Sie einen autorisierten Fachmann auf. Es ist für alle anderen, außer für einen Fachmann, gefährlich, irgendwelche Wartungs- oder Reparaturarbeiten auszuführen, die die Entfernung einer Abdeckung erfordern, die den Schutz gegen Strahlenbelastung durch Mikrowellenenergie sicherstellt. Warnung: Erwärmen Sie Flüssigkeiten oder andere Speisen nicht in geschlossenen Behältern. Explosionsgefahr! Warnung: Möchten Sie Ihre Mikrowelle in einem Schrank, Regal o. ä. unterbringen, achten Sie bitte darauf, dass Sie an allen Seiten des Gerätes mindestens 10 cm Ventilationsabstand zu Schränken, Wänden u.a. einhalten. Warnung: Kindern und gebrechlichen Personen dürfen die Benutzung des Kochgerätes ohne Aufsicht nur erlaubt werden, wenn eine angemessene Anweisung gegeben wurde, die die Personen in die Lage versetzt, das Kochgerät in sicherer Weise zu benutzen und die Gefahren falscher Bedienung zu verstehen. Warnung: Wenn das Gerät im Kombibetrieb betrieben wird, dürfen Kinder wegen der vorkommenden Temperaturen, das Gerät nur unter Aufsicht von Erwachsenen benutzen. Hinweis: Das Mikrowellengerät ist nicht zum Erwärmen/Erhitzen von lebenden Tieren vorgesehen. Verwenden Sie nur geeignetes Geschirr wie: Glas, Porzellan, Keramik, hitzebeständiges Kunststoffoder spezielles Mikrowellengeschirr. Beim Erwärmen oder Kochen von Speisen in brennbaren Materialien, wie Kunststoff- oder Papierbehälter, muss das Mikrowellenkochgerät häufig wegen der Möglichkeit einer Entzündung überwacht werden. Bei Rauchentwicklung ist das Gerät abzuschalten und der Netzstecker zu ziehen. Halten Sie die Tür geschlossen, um evtl. auftretende Flammen zu ersticken. Achtung Siedeverzug: Beim Kochen, insbesondere beim Nacherhitzen von Flüssigkeiten (Wasser) kann es vorkommen, das die Siedetemperatur zwar erreicht ist, die typischen Dampfblasen aber noch nicht aufsteigen. Die Flüssigkeit siedet nicht gleichmäßig. Dieser sogenannte Siedeverzug kann beim Entnehmen des Gefäßes durch leichte Erschütterung zu einer plötzlichen Dampfblasenbildung und damit zum Überkochen führen. Verbrennungsgefahr! Um ein gleichmäßiges Sieden zu erreichen, stellen Sie bitte einen Glasstab oder etwas Ähnliches, nichtmetallisches in das Gefäß. Der Inhalt von Babyfläschchen und Gläsern mit Kindernahrung muss umgerührt oder geschüttelt und die Temperatur vor dem Verbrauch überprüft werden. Es besteht Verbrennungsgefahr. Speisen mit Schale oder Haut, wie Eier, Würste, geschlossene Glaskonserven usw. dürfen nicht in

·

· ·

·

Allgemeine Sicherheitshinweise
· Lesen Sie vor Inbetriebnahme dieses Gerätes die Bedienungsanleitung sehr sorgfältig durch und bewahren Sie diese inkl. Garantieschein, Kassenbon und nach Möglichkeit den Karton mit Innenverpackung gut auf. Benutzen Sie das Gerät ausschließlich für den privaten und den dafür vorgesehenen Zweck. Dieses Gerät ist nicht für den gewerblichen Gebrauch bestimmt. Benutzen Sie es nicht im Freien (außer es ist für den bedingten Einsatz im Freien vorgesehen). Halten Sie es vor Hitze, direkter Sonneneinstrahlung, Feuchtigkeit (auf keinen Fall in Flüssigkeiten tauchen) und scharfen Kanten fern. Benutzen Sie das Gerät nicht mit feuchten Händen. Bei feucht oder nass gewordenem Gerät sofort den Netzstecker ziehen. Nicht ins Wasser greifen. Schalten Sie das Gerät aus und ziehen Sie immer den Stecker aus der Steckdose (ziehen Sie am Stecker, nicht am Kabel) wenn Sie das Gerät nicht benutzen, Zubehörteile anbringen, zur Reinigung oder bei Störung. Betreiben Sie das Gerät nicht unbeaufsichtigt. Sollten Sie den Arbeitsplatz verlassen, schalten Sie das Gerät bitte immer aus, bzw. ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose (ziehen Sie am Stecker, nicht am Kabel). Um Kinder vor Gefahren elektrischer Geräte zu schützen, sorgen Sie bitte dafür, dass das Kabel nicht herunter hängt und Kinder keinen Zugriff auf das Gerät haben. Prüfen Sie Gerät und Kabel regelmäßig auf Schäden. Ein beschädigtes Gerät bitte nicht in Betrieb nehmen. Reparieren Sie das Gerät nicht selbst, sondern suchen Sie bitte einen autorisierten Fachmann auf. Um Gefährdungen zu vermeiden, ein defektes Netzkabel bitte nur vom Hersteller, unserem Kundendienst oder einer ähnlich qualifizierten Person durch ein gleichwertiges Kabel ersetzen lassen. Verwenden Sie nur Original-Zubehör.

·

·

· · ·

·

· ·

·

·

· ·

·

· 4

·

05-MWG 753 B 4

13.10.2005, 16:33:13 Uhr


========4========

· · ·

·

Mikrowellenkochgeräten erwärmt werden, da diese explodieren können, selbst wenn die Erwärmung durch Mikrowellen beendet ist. Türrahmen/Türdichtung und benachbarte Teile müssen bei Verschmutzung sorgfältig mit einem feuchten Tuch gereinigt werden. Reinigen Sie das Mikrowellenkochgerät regelmäßig und entfernen Sie Nahrungsmittelreste aus dem Innenraum. Bei mangelhafter Sauberkeit des Gerätes, kann es zu einer Zerstörung der Oberfläche kommen, welches die Lebensdauer des Gerätes beeinflusst und möglicherweise zu gefährlichen Situationen führt. Symbole auf dem Gerät! Vorsicht: Heiße Oberfläche!

·

Sollten sich Fertigungs- oder Ölrückstände am Gehäuse oder auf dem Heizelement befinden, kann es im Anfang zu Rauch- oder Geruchsentwicklung kommen. Dies ist ein normaler Vorgang und wird nach wiederholtem Gebrauch nicht mehr auftreten. Es wird dringend geraten, wie folgt zu verfahren: Stellen Sie das Gerät auf Heißluft- oder Grillfunktion und lassen Sie es mehrmals ohne Gargut laufen. Sorgen Sie bitte für ausreichende Belüftung. Bitte beachten Sie! Die Benutzung ohne Gargut kann nur im Heißluft- oder Grillbetrieb durchgeführt werden, sie ist nicht im Kombi- oder Mikrowellenbetrieb möglich!

·

Übersicht der Bedienelemente
1 2 3 4 5 Türverschluss Sichtfenster* Lüftungsschlitze Drehkreuz Bedienfeld 6 7 8 9 10 Drehteller Grillrost Brotbackform Abdeckung* Kontrollknopf · ·

Tasten am Bedienfeld
GRILL.KOMBI CONV.KOMB CONV.: CONV.KOMB : GRILL: GRILL.KOMB : START Start des Programms STOP (Stopp/Sperren) Einmal drücken zum Stoppen des Garvorgangs. Zweimal drücken zum Löschen des Programms. 3 Sekunden halten zum Sperren/Entsperren des Gerätes. CLOCK In Verbindung mit dem Kontrollknopf-Regler zum Einstellen der Uhrzeit. POWER (Mikrowelle) Wahl der Leistungsstufen DEFROST Aktiviert die Auftaufunktion in Verbindung mit einer Gewichtseinstellung. Kontrollknopf (10) Zum Einstellen von: · · · Temperatur- oder Gewichtswerten Uhrzeit und Gardauer Auswahl eines Automatikprogramms · · · · · · (Heißluft) Reiner Heißluftbetrieb, Thermostat gesteuert (Heißluft/Kombi) Heißluft und Mikrowelle arbeiten abwechselnd Zum Grillen und Überbacken (Grill/Kombi) Grill und Mikrowelle arbeiten abwechselnd · · · ·

Nehmen Sie das Zubehör aus dem Garraum und packen Sie es aus. Positionieren Sie erst das Drehkreuz und setzen Sie dann den Glasteller so auf, dass dieser in die Ausbuchtungen einrastet und gerade aufliegt. Zur Sicherheit Ihrer Kinder lassen Sie keine Verpackungsteile (Plastikbeutel, Karton, Styropor, etc.) erreichbar liegen. Kontrollieren Sie das Gerät auf sichtbare Schäden, besonders im Bereich der Tür. Bei Schäden jeglicher Art darf das Gerät auf keinen Fall in Betrieb genommen werden. Um beim Betrieb Störungen anderer Geräte zu vermeiden, stellen Sie Ihr Gerät nicht in unmittelbarer Nähe von anderen elektronischen Geräten auf. Entfernen Sie evtl. auf dem Gehäuse haftende Schutzfolien. Bitte entfernen Sie in keinem Fall Folien auf der Innenseite der Tür! Stecken Sie den Netzstecker in eine korrekt installierte Schutzkontaktsteckdose 230 V, 50 Hz.

Benutzung des Gerätes
Wissenswertes zum Mikrowellenbetrieb Ihr Gerät arbeitet mit Mikrowellenstrahlung, welche Wasserteilchen in Speisen in sehr kurzer Zeit erhitzt. Hier gibt es keine Wärmestrahlung und somit auch kaum Bräunung. Erwärmen Sie mit diesem Gerät nur Lebensmittel. Frittieren Sie nicht in der Mikrowelle, denn heißes Öl kann den Ofen beschädigen und zu Hautverbrennungen führen. Erhitzen Sie nur 1-2 Portionen auf einmal. Das Gerät verliert sonst an Effizienz. Zur Unterbrechung des Garvorgangs drücken Sie die STOP-Taste. Mikrowellen liefern sofort volle Energie. Ein Vorheizen ist somit nicht erforderlich. Betreiben Sie das Gerät im Mikrowellenbetrieb niemals leer. Der Mikrowellenherd ersetzt nicht Ihren herkömmlichen Herd. Er dient hauptsächlich zum: ­ ­ ­ auftauen von Tiefgekühltem/Gefrorenem schnellen erhitzen/aufwärmen von Speisen oder Getränken garen von Speisen

· ·

5

05-MWG 753 B 5

13.10.2005, 16:33:15 Uhr

DEUTSCH

Inbetriebnahme


========5========

DEUTSCH

Hinweise zum Grill- und Kombibetrieb · · · · Da im Grill- und Kombibetrieb Strahlungshitze benutzt wird, benutzen Sie bitte nur hitzebeständiges Geschirr. Im reinen Grillbetrieb dürfen Sie auch Metall- oder Alugeschirr verwenden ­ nicht jedoch bei Kombi- oder Mikrowellenbetrieb. Stellen Sie nichts auf die Oberseite des Gehäuses. Diese wird heiß. Lassen Sie die Lüftungsschlitze immer frei. Verwenden Sie bitte den Grillrost, um das Gargut näher an das Heizelement heranzuführen.

Bedienung Mikrowelle Geben Sie die zu erhitzende Speise in ein geeignetes Geschirr. Öffnen Sie die Tür und stellen Sie das Gefäß mittig auf den Glasteller. Türe bitte schließen. (Das Gerät arbeitet aus Sicherheitsgründen nur mit fest geschlossener Tür.) 1. Drücken Sie die STOP-Taste. 2. Wählen Sie durch ein-/mehrmaliges Drücken der POWER-Taste die gewünschte Mikrowellenleistung. Leistung im Display wie gewählt in % 100 80 60 40 20 START Leistung in Watt (ca.) 900 720 540 360 180 900 Anwendungsgebiet Schnelles Erhitzen Garen Fortkochen Schmelzen von Käse usw. Auftauen von Gefrorenem Schnelles Erhitzen

Geeignetes Mikrowellengeschirr · · · Das ideale Material für den Gebrauch in einer Mikrowelle ist durchsichtig und erlaubt der Mikrowellenstrahlung die Speisen gleichmäßig zu erhitzen. Mikrowellenstrahlen können kein Metall durchdringen, deshalb sollten Metallbehälter oder ­teller nicht verwendet werden. Benutzen Sie keine Papierschalen aus recyceltem Material, denn sie können geringe Anteile an Metall enthalten, was zu Funkenschlag oder Bränden führen kann. Runde/ovale Schalen und Teller sind besser geeignet als eckige, denn die Speisen in den Ecken könnten überkochen. Dünne Streifen Aluminiumfolie können vor Überhitzung der Speisen schützen, aber achten Sie darauf, dass Sie einen Abstand von ca. 3 cm zwischen Alufolie und Gehäusewand einhalten müssen.

3. Mit Hilfe des Kontrollknopfs tragen Sie die gewünschte Gardauer ein. Zum Beispiel: 10:30 Min. Gardauer auf 100% Leistung Schritt 1 2 Taste STOP POWER Anzeige

· ·

Mit der unten aufgeführte Liste wird Ihnen die Auswahl von geeignetem Mikrowellengeschirr erleichtert: Geeignet für Material Hitzebeständiger Glasbehälter Hitzebeständiger Keramikbehälter/-teller Mikrowellengeeigneter Plastikbehälter Grillrost Mikrowelle ja ja ja nein Grill ja ja nein ja Heißluft ja ja nein ja Combi ja ja nein ja

3

10:30

4

START

4. Drücken Sie zum Starten die START Taste. Die Gardauer richtet sich nach Menge und Beschaffenheit des Inhaltes. Bei etwas Übung lernen Sie schnell, die Gardauer einzuschätzen. Bitte beachten Sie: Das Garen im Mikrowellenherd geschieht sehr viel schneller als in einem Backofen. Stellen Sie die Gardauer, wenn Sie sich nicht sicher sind, gering ein und garen Sie ggf. nach. Nach Ablauf der Zeit schaltet sich das Gerät aus und im Display erscheint END. Entnehmen Sie dann die Speise.

Bedienung
Einstellen der Uhrzeit Hinweis: Beim ersten Einschalten leuchten erst alle Displayanzeigen auf, dann erscheint ein Doppelpunkt blinkend. 1. Drücken Sie die STOP-Taste. 2. Drücken Sie die CLOCK-Taste. Die Anzeige wechselt auf ,,0:00" Die erste Ziffer blinkt. 3. Mit Hilfe des Kontrollknopfs tragen Sie die gewünschte Stunde ein. 4. Drücken Sie die CLOCK-Taste. Die zweiten Ziffern blinken. 5. Mit Hilfe des Kontrollknopfs tragen Sie die gewünschte Minute ein. 6. Drücken Sie erneut die CLOCK-Taste oder warten Sie einige Sekunden. Die neue Uhrzeit wird aktiviert.

Automatisches Auftauen
Zum automatischen Auftauen von gefrorenem Fleisch, Geflügel und Meeresfrüchten gehen Sie wie folgt vor: 1. Drücken Sie die STOP-Taste. 2. Drücken Sie die DEFROST-Taste. Sie befinden sich nun im Auftau-Programm. Durch wiederholtes Drücken der DEFROST-Taste wählen Sie eines der Auftauprogramme aus: MEAT Auftauen von Fleisch von 0,1 ­ 2,0kg POULTRY Auftauen von Geflügel von 0,2 ­ 3,0kg Auftauen von SEAFOOD von 0,1 ­ 0,9kg Meeresfrüchten 3. Wählen Sie dann mit Hilfe des Kontrollknopfs ein Gewicht aus.

6

05-MWG 753 B 6

13.10.2005, 16:33:16 Uhr


========6========

Schritt 1 2

Taste STOP 2x DEFROST

Anzeige POULTRY

3

2.0

4

START

4. Drücken Sie zum Starten die START-Taste. Nach Ablauf der Zeit schaltet sich das Gerät aus und im Display erscheint END. Entnehmen Sie dann die Speise. In der nachfolgenden Tabelle erhalten Sie Informationen zum manuellen Auftauen.

Tabelle Auftauen
Lebensmittel/ Leistung Zeit Nachtauzeit Menge Speise Watt ca. Min. Min. Fleisch, Wurstwaren Fleisch 500 g 180 14 ­ 18 10 ­ 15 (Rind, Kalb, Schwein) im 1000 g 180 25 - 30 20 - 25 Stück Schnitzel, 200 g 180 4-6 5 - 10 Kotelett Hackfleisch 250 g 180 6-8 5 - 10 Bratwurst, 200 g 180 4-6 5 - 10 Bockwurst Aufschnitt 300 g 180 4-6 5 - 10 Tipp: nach halber Zeit Fleisch wenden, empfindliche Teile abdecken; Hackfleisch zerteilen, bereits aufgetaute Teile entfernen; Wurstscheiben trennen Geflügel Hähnchen 1000 g 180 20 - 25 10 - 15 Hähnchen500 g 180 12 - 15 5 - 10 teile Ente 1700 g 180 25 - 40 20 - 25 Gans- , 500 g 180 12 - 18 10 - 15 Putenteile Tipp: Geflügel nach halber Zeit wenden, Flügel und Keulen abdecken. Achtung : Auftauflüssigkeit wegschütten und nicht mit anderen Speisen in Berührung bringen. Wild Rehrücken 1000 g 180 20 - 35 20 - 30 Hasenrücken 500 g 180 12 - 13 10 - 20 Tipp: einmal wenden, Randteile abdecken. Fisch Krabben, 250 g 180 5-7 5 - 10 Shrimps Forelle 340 g 180 4-6 5 - 10 Fisch im 500 g 180 7 - 10 10 - 15 Ganzen Fischfilet 250 g 180 5-7 5 - 10 Tipp: mehrmals wenden. Obst Himbeeren, 250 g 180 4-6 5 - 10 Erdbeeren Kirschen, 250 g 180 5-7 5 - 10 Pflaumen Apfelmus 500 g 180 9 - 12 5 - 10 Tipp: Vorsichtig umrühren, bzw. zerteilen.

Erwärmen
Das Erwärmen und Erhitzen ist eine besondere Stärke der Mikrowelle. Kühlschrankkalte Flüssigkeiten und Speisen lassen sich sehr leicht auf Zimmertemperatur oder Verzehrtemperatur bringen, ohne viele Töpfe benutzen zu müssen. Die in der folgenden Tabelle angegebenen Erhitzungszeiten können nur Richtwerte sein, da die Zeit sehr stark von der Ausgangstemperatur und der Zusammensetzung der Speise abhängt. Es empfiehlt sich deshalb, ab und zu nachzusehen, ob das Gericht schon heiß genug ist.

Tabelle Erwärmen
Lebensmittel/ Leistung Zeit Menge Abdecken Speise Watt ca. Min. Flüssigkeiten Wasser, 150 g 900 0,5 - 1 nein 1 Tasse Wasser, 0,5 l 500 g 900 3,5 - 5 nein Wasser, 0,75 l 750 g 900 5-7 nein Kaffee, 150 g 900 0,5 - 1 nein 1 Tasse Milch, 1 Tasse 150 g 900 0,5 - 1 nein Achtung : Einen Glasstab o. ä. (nichts metallisches) gegen Siedeverzug in das Gefäß geben, vor dem Trinken gut umrühren. Tellergerichte Schnitzel, Kartoffeln 450 g 900 2,5 - 3,5 ja und Gemüse Gulasch 450 g 900 2 - 2,5 ja mit Nudeln Fleisch, Kloß 450 g 900 2,5 - 3,5 ja und Soße Tipp: vorher leicht anfeuchten, zwischendurch umrühren. Fleisch Schnitzel, 200 g 900 1-2 nein paniert Frikadellen, 500 g 900 3-4 nein 4 Stück Bratenstück 250 g 900 2-3 nein Tipp: Mit Öl bepinseln, damit die Panade bzw. die Kruste nicht aufweicht. 7

05-MWG 753 B 7

13.10.2005, 16:33:18 Uhr

DEUTSCH

Zum Beispiel: 2,0Kg Geflügel auftauen.

Lebensmittel/ Leistung Zeit Nachtauzeit Menge Speise Watt ca. Min. Min. Gemüse Siehe ,,Tabelle Garen", ,,Gemüse auftauen und garen" Brot und Gebäck Brötchen 4 Stück 180 ca. 1 - 3 5 Brot 1000 g 180 13 - 15 8 - 10 Toastbrot 500 g 180 5-6 5 - 10 Rührkuchen 500 g 180 6-8 5 - 10 Obstkuchen 1 Stück 180 2-3 2-3 Torte 1 Stück 180 0,5 - 1 3-5 Torte 1200 g 180 10 - 12 30 - 60 Tipp: Brot und Gebäck auf Küchenkrepppapier legen, das die Feuchtigkeit aufnimmt; empfindliches Gebäck nur antauen. Milchprodukte Butter 250 g 180 5-7 10 - 15 Quark 250 g 180 6-8 5 - 10 Sahne 200 g 180 3-5 2-3 Tipp: Alufolie entfernen, nach halber Zeit umrühren; Sahne noch halb gefroren schlagen.


========7========

Lebensmittel/ Leistung Zeit Menge Abdecken Speise Watt ca. Min. Geflügel 1/2 Hähnchen 450 g 900 3,5 - 5 nein Hühner400 g 900 3 - 4,5 ja frikassee Tipp: Mit Öl bepinseln, zwischendurch umrühren. Beilagen Nudeln, Reis 1 Port. 150 g 900 1-2 ja 2 Port. 300 g 900 2,5 - 3,5 ja Kartoffeln 500 g 900 3-4 ja Tipp: Vorher leicht anfeuchten. Suppen / Soßen Klare Brühe, 250 g 900 1 - 1,5 ja 1 Teller Suppe mit 250 g 900 1,5 - 2 ja Einlagen Soße 250 g 900 1-2 ja Babykost Milch 100 ml 540 0,5 - 1 nein Brei 200 g 540 1 - 1,5 nein Tipp: Gut durchschütteln oder umrühren. Temperatur überprüfen!

DEUTSCH

Tabelle Garen
Lebensmittel/ Leistung Zeit Menge Abdecken Speise Watt ca. Min. Gemüse Auberginen 500 g 720 7 - 10 ja Blumenkohl 500 g 720 8 - 11 ja Brokkoli 500 g 720 6-9 ja Chicoree 500 g 720 6-7 ja Erbsen 500 g 720 6-7 ja Fenchel 500 g 720 8 - 11 ja Grüne Bohnen 300 g 720 13 - 15 ja Kartoffeln 500 g 720 9 - 12 ja Kohlrabi 500 g 720 8 - 10 ja Lauch 500 g 720 7-9 ja Maiskolben 250 g 720 7-9 ja Möhren 500 g 720 8 - 10 ja Paprika 500 g 720 6-9 ja Rosenkohl 300 g 720 7 - 10 ja Spargel 300 g 720 6-9 ja Tomaten 500 g 720 6-7 ja Zucchini 500 g 720 9 - 10 ja Tipp: Gemüse kleinschneiden und mit 2 - 3 El Flüssigkeit garen, Zwischendurch umrühren, 3 - 5 Min. nachgaren lassen, erst vor dem Servieren würzen. Obst Apfel-, 500 g 720 5-8 ja Birnenkompott Pflaumenmus 250 g 720 4-6 nein Rhabarber250 g 720 5-8 ja kompott Bratäpfel, 500 g 720 7-9 ja 4 Stück Tipp: 125 ml Wasser zufügen, Zitronensaft verhindert, dass das Obst sich verfärbt, 3 - 5 Min. nachgaren lassen. Fleisch *) Fleisch 400 g 720 10 - 12 ja mit Soße Gulasch, 500 g 720 10 - 15 ja Geschnetzeltes Rindsrouladen 250 g 720 7-8 ja Tipp: Zwischendurch umrühren, 3 - 5 Min. ruhen lassen. Geflügel *) Hühner250 g 720 6-7 ja frikassee Geflügelsuppe 200 g 720 5-6 ja Tipp: Zwischendurch umrühren, 3 - 5 Min. ruhen lassen. Fisch Fischfilet 300 g 720 7-8 ja Fischfilet 400 g 720 8-9 ja Tipp: Nach der Hälfte der Zeit wenden, 3 - 5 Min. nachgaren lassen. Gemüse auftauen und garen Apfelrotkohl 450 g 720 14 -16 ja Blattspinat 300 g 720 11 - 13 ja Blumenkohl 200 g 720 7-9 ja Brechbohnen 200 g 720 8 - 10 ja Brokkoli 300 g 720 8-9 ja Erbsen 300 g 720 7-8 ja Kohlrabi 300 g 720 13 -15 ja Lauch 200 g 720 10 - 11 ja Mais 200 g 720 4-6 ja Möhren 200 g 720 5-6 ja Rosenkohl 300 g 720 7-8 ja

Garen
Praktische Tipps zum Garen: Halten Sie sich an die Richtwerte in der Gartabelle und den Rezepten. Beobachten Sie den Kochvorgang, solange Sie noch nicht soviel Übung haben. Die Tür des Gerätes können Sie jederzeit öffnen. Das Gerät schaltet automatisch ab. Es arbeitet erst wieder, wenn die Tür geschlossen ist. Lebensmittel aus dem Kühlschrank, benötigen eine etwas längere Garzeit als solche mit Raumtemperatur. Je kompakter eine Speise ist, desto länger ist die Garzeit. So benötigt z.B. ein größeres Stück Fleisch eine längere Garzeit als geschnetzeltes Fleisch gleicher Menge. Es empfiehlt sich, größere Mengen bei maximaler Leistung anzukochen und für ein gleichmäßiges Garen auf mittlerer Leistung fortzukochen. Flache Speisen und kleinere Mengen garen schneller als hohe und große Mengen, die Lebensmittel daher möglichst flach verteilen. Dünnere Teile, z.B. Hähnchenschenkel oder Fischfilet, nach innen legen oder überlappen lassen. Es gilt die Faustregel: Doppelte Menge = fast doppelte Zeit Halbe Menge = halbe Zeit Wenn Sie für ein Gericht keine passende Zeitangabe finden können, gilt die Regel: pro 100 g ca. 1 Minute Garzeit Alle Speisen, die Sie am Herd abdecken, sollten Sie auch im Mikrowellengerät abdecken. Ein Deckel verhindert, dass die Speisen austrocknen. Zum Abdecken eignen sich ein umgedrehter Teller, Pergamentpapier oder Mikrowellenfolie. Speisen, die eine Kruste erhalten sollen, offen garen.

8

05-MWG 753 B 8

13.10.2005, 16:33:28 Uhr


========8========

Leistung Zeit Abdecken Watt ca. Min. 450 g 720 12 - 13 ja Spinat 600 g 720 15 - 17 ja Tipp: mit 1 -2 El Flüssigkeit garen, zwischendurch umrühren bzw. vorsichtig zerteilen, 2 - 3 Min. nachgaren lassen, erst vor dem Servieren würzen. Suppen / Eintöpfe *) Eintopf 500 g 720 13 - 15 ja Suppe 300 g 720 7-8 ja mit Einlage Crèmesuppe 500 g 720 13 - 15 ja Tipp: Zwischendurch umrühren, 3 - 5 Min. nachgaren lassen. *) Bereits vorgefertigte Speisen Menge

Code

Express Kochen
Zum Starten des Express-Kochens drücken Sie die START-Taste wiederholt. Der Garvorgang beginnt sofort bei einer Minute. Jedes weitere Drücken der Taste verlängert die Garzeit um 10 Sekunden. Ab 5 Minuten wird die Gardauer um jeweils 30 Sekunden verlängert. Die Leistung der Mikrowelle beträgt dabei 100%.

Automatik-Programme
Mit Hilfe der Automatik können Sie bestimmte Mengen von Speisen automatisch garen oder in den 7 Brotbackprogrammen ein Brot backen. Gardauer und Mikrowellenleistung sind im Programm hinterlegt. Gehen Sie dazu wie folgt vor: 1. Drücken Sie die STOP-Taste. 2. Wählen Sie dann mit Hilfe des Kontrollknopfs eines der Programme aus. 3. Zum Bestätigen betätigen Sie bitte die START-Taste. 4. Mit Hilfe des Kontrollknopfs können nun die unterschiedlichen Mengenangaben in den einzelnen Programmen angewählt werden. 5. Durch betätigen der START-Taste wird das Programm gestartet. Code ProGewicht/Programmbeschreibung gramm Drehen Sie den Kontrollknopf, um die Art des Brotes und seinen Bräunungsgrad (hell, mittel, dunkel) auszuwählen. Dann drücken Sie die START-Taste, um diese Eingabe zu bestätigen. Das im Programm hinterlegte Gewicht des Brotes beträgt 750g. Basisbrot Sie können den Kontrollknopf drehen, um ein Gewicht von 750g (BASIC) oder 1000g zu wählen. Durch Betätigung der START-Taste wird das Programm gestartet. Nach dem Backvorgang drücken Sie die STOP-Taste, um wieder in das normale Programm zurückzukehren. Drehen Sie den Kontroll-Knopf, um das gewünschte Programm zu wählen. Dann drücken Sie die START-Taste, um das im Display angegebene Gewicht von 750g zu bestätigen. WünSüßes schen Sie ein anderes Gewicht, können Sie durch Drehen des Brot Kontrollknopfes ein Gewicht von 750g oder 1000g einstellen. (SWEET) Durch Betätigung der START-Taste wird das Programm gestartet. Nach dem Backvorgang drücken Sie die STOP-Taste, um wieder in das normale Programm zurückzukehren.

Fisch (FISH) Reis/ Nudeln (RICE) Reis, dazu Wasser Nudeln, dazu Wasser

0,45 kg Fisch vorher einschneiden

0,1 kg 0,2 kg 0,3 kg

180 ml 330ml 480 ml Speise abdecken

300 ml 600ml 900 ml Speise nicht abdecken

Steak 18 min (STEAK) Pizza (erwärmen) 0,15 kg (PIZZA) Kartoffeln Kartoffeln einstechen, 0,45 kg 0,65 kg (POTATO) mit Abstand auf den Drehteller legen. Entspricht ca. 80/100 g Popkorn 3,0 Oz 3,5 Oz Bitte nur Mikrowellen Popcorn im Beutel (POPCORN) verwenden Geflügel 33 min (CHICKEN) Getränke 250 ml 500ml Nicht abdecken! Achtung Siedeverzug! (BEVERAGE)

9

05-MWG 753 B 9

13.10.2005, 16:33:31 Uhr

DEUTSCH

Lebensmittel/ Speise

ProGewicht/Programmbeschreibung gramm Drehen Sie den Kontroll-Knopf, um das gewünschte Programm zu wählen. Dann drücken Sie die START-Taste, um das im Display angegebene Gewicht von 750g zu bestätigen. WünWeißbrot schen Sie ein anderes Gewicht, können Sie durch Drehen des (FRENCH) Kontrollknopfes ein Gewicht von 750g oder 1000g einstellen. Durch Betätigung der START-Taste wird das Programm gestartet. Nach dem Backvorgang drücken Sie die STOP-Taste, um wieder in das normale Programm zurückzukehren Drehen Sie den Kontroll-Knopf, um das gewünschte Programm zu wählen. Dann drücken Sie die START-Taste, um das im VollDisplay angegebene Gewicht von 750g zu bestätigen. Wünkornbrot schen Sie ein anderes Gewicht, können Sie durch Drehen des (WHOLE Kontrollknopfes ein Gewicht von 750g oder 1000g einstellen. WHEAT) Durch Betätigung der START-Taste wird das Programm gestartet. Nach dem Backvorgang drücken Sie die STOP-Taste, um wieder in das normale Programm zurückzukehren. Drehen Sie den Kontroll-Knopf, um das gewünschte Programm zu wählen. Dann drücken Sie die START-Taste, um das im Display angegebene Gewicht von 750g zu bestätigen. WünSchnell schen Sie ein anderes Gewicht, können Sie durch Drehen des (QUICK) Kontrollknopfes ein Gewicht von 750g oder 1000g einstellen. Durch Betätigung der START-Taste wird das Programm gestartet. Nach dem Backvorgang drücken Sie die STOP-Taste, um wieder in das normale Programm zurückzukehren. Drehen Sie den Kontroll-Knopf, um das gewünschte Programm Hefeteig zu wählen. Dann drücken Sie die START-Taste, um das (DOUGH) Programm wie vorgegeben zu starten. Drehen Sie den Kontroll-Knopf, um das gewünschte Programm zu wählen. Dann drücken Sie die START-Taste um das Kuchen Programm anzuwählen. Nun können Sie mit Hilfe des Kontroll(CAKE) knopfs eine Temperatur von 175 °C oder 220 °C wählen. Durch betätigen der START-Taste wird nun das Programm gestartet.


========9========

Code

ProGewicht/Programmbeschreibung gramm Gemüse, frisch (FRESH 0,2 kg 0,3 kg 0,4 kg 0,5 kg 0,6 kg 0,7 kg 0,8 kg VEGETABLE) Dazu 2 EL 2 EL 2 EL 4 EL 4 EL 4 EL 4 EL Wasser Gemüse, gefroren (FROZEN 0,2 kg 0,3 kg 0,4 kg 0,5 kg 0,6 kg 0,7 kg 0,8 kg VEGETABLE)

DEUTSCH

9. Wenn der Backvorgang beendet ist, ertönt ein Signal, um Ihnen das Ende anzuzeigen. Öffnen Sie die Tür und nehmen die Backform vorsichtig mit Topflappen aus dem Ofen. Hinweis: Sie können jederzeit den Backvorgang unterbrechen, indem Sie die STOP-Taste für ca. 3 Sekunden drücken. 10. Lassen Sie die Backform abkühlen, bevor Sie das Brot herausnehmen. Benutzen Sie antihaftbeschichtet Spachtel, um das Brot vorsichtig aus der Form zu lösen. 11. Wenn Sie das Brot nicht direkt im Anschluss an die Backzeit aus dem Ofen holen, wird das Brot noch für eine Stunde lang warm gehalten. Beispiel: Sie wollen ein Brot im SWEET-Programm mit einem Gewicht von 1000g (2lb) backen. Schritt Taste Die Zutaten in die Backform füllen und die Backform in die Mikrowelle stellen. STOP Anzeige

Zum Beispiel: 0,2Kg frisches Gemüse garen. Schritt 1 Taste STOP Anzeige

2

FRESHVEGETABLE START

1 2

3

3 4 0.2 4 5 START 5 START

Programm SWEET anwählen 1.5 lb

4. Drücken Sie zum Starten die START-Taste. Nach Ablauf der Zeit schaltet sich das Gerät aus und im Display erscheint END. Entnehmen Sie dann die Speise. Hinweis: EL entspricht einem Esslöffel.

2.0 lb

6

START

2:55

Brot backen
1. Geben Sie die Zutaten in die Brotbackform. Die Flüssigkeit muss grundsätzlich immer zuerst hineingegeben werden, dann fügen Sie Zucker, Salz und Mehl hinzu. Hefe oder Backpulver wird immer als letzte Zutat hinzugefügt. 2. Drücken Sie mit dem Finger eine kleine Einbuchtung in das Mehl und geben Sie die Hefe in die Einbuchtung. Achten Sie darauf, dass die Hefe keinen Kontakt mit den flüssigen Zutaten hat. 3. Stellen Sie nun die Backform in den Innenraum der Mikrowelle auf die vier Zapfen und drehen die Backform im Uhrzeigersinn, bis diese arretiert. Sollte dies nicht möglich sein, drehen Sie den Antrieb des Knethakens unterhalb der Brotbackform ein wenig und setzen die Brotbackform erneut ein. Schließen Sie nun die Tür. 4. Drücken Sie die STOP-Taste. 5. Mit dem Kontrollknopf können Sie nun das gewünschte Backprogramm anwählen. 6. Drücken Sie die START-Taste, um die Einstellung zu bestätigen. 7. Mit dem Kontrollknopf können Sie nun das Brotgewicht einstellen. Entweder 750g (1,5lb) oder 1000g (2lb). 8. Drücken Sie erneut die START-Taste. Der Backvorgang beginnt. Im Display wird die verbleibende Backzeit angezeigt. 10

Anmerkungen zu den Rezepten
1. Zutaten Da jede Zutat eine bestimmte Rolle beim Gelingen des Brotes spielt, ist das Abmessen ebenso wichtig wie die richtige Reihenfolge beim Zugeben der Zutaten. · Die wichtigsten Zutaten, wie Flüssigkeit, Mehl, Salz, Zucker und Hefe (sowohl Trocken- als auch Frischhefe kann verwendet werden) beeinflussen das erfolgreiche Ergebnis bei der Zubereitung von Teig und Brot. Verwenden Sie daher immer die entsprechenden Mengen im richtigen Verhältnis zueinander. Verwenden Sie die Zutaten lauwarm, wenn Sie den Teig sofort zubereiten. Wenn Sie das Programm zeitverzögert starten wollen, sollten die Zutaten kalt sein, damit die Hefe nicht zu früh gärt. Margarine, Butter und Milch beeinflussen lediglich den Geschmack des Brotes. Zucker kann um 20% reduziert werden, damit die Kruste heller und dünner wird, ohne dass damit das sonstige Backergebnis beeinträchtigt wird. Falls Sie eine weichere und hellere Kruste bevorzugen, können Sie den Zucker durch Honig ersetzen. Gluten, das beim Kneten im Mehl entsteht, sorgt für die Struktur des Brotes. Die ideale Mehlmischung besteht aus 40% Vollkornmehl und 60% Weißmehl. Wenn Sie ganze Getreidekörner zugeben wollen, weichen Sie diese vorher über Nacht ein. Verringern

·

· ·

· ·

05-MWG 753 B 10

13.10.2005, 16:33:37 Uhr


========10========

·

·

·

·

·

·

·

·

· ·

Sie entsprechend die Mehlmenge und die Flüssigkeit (bis zu 1/5 weniger). Sauerteig ist bei Verwendung von Roggenmehl unentbehrlich. Er enthält Milch- und Essigsäurebakterien, die bewirken, dass das Brot locker wird und fein gesäuert ist. Man kann ihn selbst herstellen, was allerdings einiger Zeit bedarf. Deshalb verwenden wir in den nachstehenden Rezepten Sauerteigpulver konzentriert, das es in Päckchen zu 15 g (für 1 kg Mehl) zu kaufen gibt. Die Angaben in den Rezepten ( ½, ¾, bzw. 1 Pckg.) müssen eingehalten werden. Geringere Mengen lassen das Brot krümeln. Sofern Sie Sauerteigpulver in anderer Konzentration (Päckchen zu 100 g für 1 kg Mehl) verwenden, müssen Sie 1 kg Mehlmenge um ca. 80 g reduzieren, bzw. entsprechend dem Rezept anpassen. Flüssiger Sauerteig, den es abgepackt in Beuteln zu kaufen gibt, lässt sich ebenfalls gut verwenden. Richten Sie sich bezüglich der Menge nach den Angaben auf der Verpackung. Füllen Sie den flüssigen Sauerteig in den Messbecher und füllen Sie mit der im Rezept angegebenen Flüssigkeitsmenge auf. Weizensauerteig, den es ebenfalls getrocknet zu kaufen gibt, verbessert die Teigbeschaffenheit, Frischhaltung und den Geschmack. Er ist milder als Roggensauerteig. Backen Sie Sauerteigbrot im BASIC- oder WHOLE WHEAT- Programm, damit es richtig aufgehen und backen kann. Backferment ersetzt den Sauerteig und ist reine Geschmackssache. Man kann damit im Brotbackautomaten sehr gut backen. Weizenkleie fügen Sie dem Teig bei, wenn Sie ein besonders ballastreiches und lockeres Brot haben möchten. Verwenden Sie 1 EL für 500 g Mehl und erhöhen Sie die Flüssigkeitsmenge um ½ EL. Weizenkleber ist ein natürlicher Helfer aus Getreideeiweiß. Er bewirkt, dass das Brot lockerer wird, ein besseres Volumen hat, seltener einfällt und bekömmlicher ist. Insbesondere bei Vollkornbackwaren und Backwaren aus selbst gemahlenem Mehl ist die Wirkung sehr deutlich. Farbmalz, das wir in einigen Rezepten angeben, ist ein dunkel geröstetes Gerstenmalz. Man verwendet es, um eine dunklere Krume und Kruste zu erhalten (z.B. bei Schwarzbrot). Erhältlich ist auch Roggenmalz, das nicht so dunkel ist. Man erhält dieses Malz in Bioläden. Brotgewürz können Sie allen unseren Mischbroten zusätzlich beifügen. Die Menge richtet sich nach Ihrem Geschmack und den Angaben des Herstellers. Rein Lecithin-Pulver ist ein natürlicher Emulgator, der das Backvolumen steigert, die Krume zarter und weicher macht, und die Frischhaltung verlängert.

·

nach dem ersten Kneten. Falls er noch zu feucht ist, geben Sie Mehl hinzu, bis der Teig die richtige Konsistenz hat. Ist der Teig zu trocken, löffelweise Wasser unterkneten lassen. Ersetzen von Flüssigkeit: Falls Sie bei einem Rezept Zutaten einsetzen, die Flüssigkeit enthalten (z.B. Frischkäse, Joghurt usw.), muss die entsprechende Flüssigkeitsmenge reduziert werden. Bei Verwendung von Eiern, schlagen Sie diese in den Messbecher und füllen mit der Flüssigkeit bis zur vorgeschriebenen Menge auf.

Falls Sie in großer Höhe wohnen (ab 750 m) geht der Teig schneller auf. Die Hefe kann in diesen Gegenden um ¼ bis ½ TL verringert werden, um übermäßiges Aufgehen zu vermeiden. Dasselbe gilt für Gegenden, in welchen besonders weiches Wasser anzutreffen ist. 3. Beifügen und Abmessen der Zutaten und Mengen · Immer zuerst die Flüssigkeit und zuletzt die Hefe zugeben. Damit die Hefe nicht zu schnell geht (insbesondere bei Verwendung der Zeitvorwahl), ist ein Kontakt zwischen der Hefe und der Flüssigkeit zu vermeiden. Verwenden Sie beim Abmessen immer die gleichen Messeinheiten, d.h. verwenden Sie bei der Angabe von EL und TL entweder die dem Brotbackautomaten beigefügten Messlöffel oder Löffel, wie Sie diese im Haushalt verwenden. Die Grammangaben sollten Sie wegen der Genauigkeit abwiegen. Für die Milliliter-Angaben können Sie den beigefügten Messbecher verwenden, der eine Skala von 50 ml 200 ml hat. Die Abkürzungen in den Rezepten bedeuten: Esslöffel gestrichen (oder Messlöffel groß) TL = Teelöffel gestrichen (oder Messlöffel klein) g= Gramm ml = Milliliter Päckchen (Pckg)= Trockenhefe von 7 g Inhalt für 500 g Mehl - entspricht 20 g Frischhefe 4. Brotgewichte und Volumen · Sie werden feststellen, dass die Gewichte bei reinem Weißbrot geringer sind als bei Vollkornbrot. Das hängt damit zusammen, dass Weißmehl stärker aufgeht und von daher Grenzen gesetzt sind. Das tatsächliche Brotgewicht hängt sehr wesentlich von der Luftfeuchtigkeit ab, die bei der Zubereitung herrscht. Alle Brote mit überwiegendem Weizenanteil erreichen ein größeres Volumen und übersteigen in der höchsten Gewichtsklasse nach dem letzten Aufgehen den Behälterrand. Sie laufen aber nicht über. Der Brotwulst über dem Behälterrand ist deshalb etwas schwächer gebräunt, als das Brot im Behälter. Wenn bei Süßen Broten das Programm QUICK vorgeschlagen wird, dann können Sie die kleineren Mengen (nur diese) der jeweiligen Rezeptvorschläge auch im Programm SWEET backen, womit das Brot lockerer wird. EL =

·

· ·

· ·

2. Anpassen der Zutaten Sofern Sie die Zutaten erhöhen oder vermindern, beachten Sie, dass die Mengenverhältnisse dem Originalrezept entsprechen müssen und das maximale Brotgewicht von 1000g nicht überschritten wird. Damit ein perfektes Ergebnis erzielt wird, sind die folgenden Grundregeln für die Anpassung der Zutaten zu beachten: · Flüssigkeiten/Mehl: Der Teig sollte weich sein (nicht zu weich), leicht kleben, aber keine Fäden ziehen. Eine Kugel ergibt sich bei leichten Teigen. Bei schweren Teigen, wie Roggenvollkorn, oder Körnerbrot ist das nicht der Fall. Prüfen Sie den Teig 5 Minuten

·

11

05-MWG 753 B 11

13.10.2005, 16:33:40 Uhr

DEUTSCH


========11========

DEUTSCH

5. Backergebnisse · Das Backergebnis hängt insbesondere von den Umständen vor Ort ab (weiches Wasser - hohe Luftfeuchtigkeit - große Höhe - Beschaffenheit der Zutaten etc.). Deshalb sind die Rezeptangaben Anhaltspunkte, die man eventuell anpassen muss. Wenn das eine oder andere Rezept nicht auf Anhieb gelingt, verlieren Sie nicht den Mut, sondern versuchen Sie die Ursache herauszufinden und probieren Sie z.B. andere Mengenverhältnisse. Sollte das Brot nach dem Backen zu hell sein, können Sie dieses im Heißluftbetrieb sofort nachbacken. Wir empfehlen, bevor Sie Brot über Nacht mit der Zeitvorwahl backen, erst einmal ein Versuchsbrot unter Beobachtung zu backen, damit Sie u.U. das Rezept noch ändern können.

·

Wann kann man die Tür der Mikrowelle während des Backvorgangs öffnen? Grundsätzlich ist dies immer dann möglich, wenn der Knetvorgang läuft. In dieser Zeit kann man nötigenfalls noch geringe Mengen Mehl oder Flüssigkeit ergänzen. Soll das Brot nach dem Backen ein bestimmtes Aussehen haben gehen Sie wie folgt vor. Öffnen Sie vor dem letzten Aufgehen (Im Display muss, je nach Programm, die Zeit noch ca. 1:30 Std. betragen) vorsichtig und kurz die Tür, entnehmen die Backform und ritzen z.B. mit einem scharfen, vorgewärmten Messer die sich bildende Brotkruste ein oder streuen Sie Körner darauf, oder bestreichen Sie die Brotkruste mit einer Stärkemehl /Wasser-Mischung, so dass sie nach dem Backen glänzt. In dem angegebenen Zeitabschnitt ist das Öffnen der Mikrowelle letztmalig möglich, da das Brot anderenfalls zusammenfällt.

· ·

Fragen zum Backen
· Das Brot klebt nach dem Backen im Behälter Das Brot im Behälter ca. 10 Minuten auskühlen lassen - Behälter umdrehen - nötigenfalls den Knethakenantrieb leicht hin- und her bewegen. Den Knethaken vor dem Backen mit etwas Fett einreiben. · Wie lassen sich die Löcher im Brot (durch Knethaken) verhindern Sie können mit bemehlten Fingern den Knethaken entnehmen, bevor der Teig zum letzten Mal aufgeht Das Display muss, je nach Programm noch eine Gesamtlaufzeit von ca. 1:30 Std. anzeigen. Sollten Sie das nicht wünschen, verwenden Sie nach dem Backen den Hakenspieß. Wenn man vorsichtig vorgeht, lässt sich ein größeres Loch vermeiden. · Der Teig läuft beim Aufgehen über die Backform Das passiert insbesondere bei Verwendung von Weizenmehl, das aufgrund des höheren Kleberanteils besser aufgeht. Abhilfe: a) Die Mehlmenge reduzieren und die übrigen Zutaten angleichen. Das fertige Brot hat nach wie vor ein großes Volumen. b) 1 EL erhitzte, flüssige Margarine auf das Mehl geben. · Das Brot geht auf, fällt jedoch beim Backen ein a) Wenn in der Mitte des Brotes eine "V"-förmige Kuhle entsteht, fehlt dem Mehl Kleber, was daran liegt, dass das Getreide zu wenig Eiweiß enthält (kommt bei verregneten Sommern vor), oder das Mehl zu feucht ist. Abhilfe: Dem Brotteig für 500 g Mehl 1 EL Weizenkleber beifügen. b) Wenn das Brot trichterförmig in der Mitte einfällt, kann das daran liegen, dass die Wassertemperatur zu hoch war, zuviel Wasser verwendet wurde, dem Mehl Kleber fehlt, Zugluft, durch Öffnen des Deckels während des Backens entstand. ·

Was bedeuten die Typen-Zahlen beim Mehl? Je niedriger die Typen-Zahl, desto weniger Ballaststoffe enthält das Mehl und um so heller ist es.

·

Was ist Vollkornmehl? Aus allen Getreidesorten lässt sich Vollkornmehl herstellen, d.h. auch aus Weizen. Die Bezeichnung Vollkorn bedeutet, dass das Mehl aus dem ganzen Korn gemahlen wird und einen entsprechend höheren Ballaststoffgehalt hat. Weizenvollkornmehl ist deshalb etwas dunkler. Vollkornbrot muss aber kein dunkles Brot ergeben, wie meist angenommen wird.

·

Was ist bei der Verwendung von Roggenmehl zu beachten? Roggenmehl enthält keinen Kleber und das Brot daraus geht deshalb kaum auf. Der Verträglichkeit wegen muss deshalb ein Roggen Vollkorn-Brot mit Sauerteig hergestellt werden. Der Teig geht nur dann auf, wenn man bei Verwendung von Roggenmehl, das keinen Kleber enthält, mindestens ¼ der angegebenen Menge mit Mehl der Type 550 austauscht.

·

Was ist Kleber im Mehl? Je höher die Typen-Zahl, desto weniger Kleber enthält das Mehl und um so weniger geht der Teig auf. Den höchsten Kleberanteil enthält Mehl mit der Typen-Zahl 550.

·

Welche unterschiedlichen Mehlsorten gibt es und wie werden sie verwendet ? a) Mais-, Reis-, Kartoffelmehl eignet sich insbesondere für Gluten-Allergiker, oder solche, die an "Sprue" oder "Zöliakie" leiden. b) Dinkelmehl ist sehr teuer, aber auch vollkommen frei von chemischen Mitteln, da Dinkel, der auf sehr kargen Böden wächst, keine Düngemittel aufnimmt. Dinkelmehl eignet sich deshalb insbesondere für Allergiker. Es können alle Rezepte, die die Mehltypen 405, 550 oder 1050 tragen, wie in der Bedienungsanleitung beschrieben, verwendet werden.

12

05-MWG 753 B 12

13.10.2005, 16:33:41 Uhr


========12========

c) Hirsemehl eignet sich insbesondere für Mehrfachallergiker Es können alle Rezepte, die die Mehltypen 405, 550 oder 1050 tragen, wie in der Bedienungsanleitung beschrieben, verwendet werden. d) Hartweizenmehl (DURUM) eignet sich aufgrund seiner Konsistenz insbesondere für BaguetteBrote und kann durch Hartweizengrieß ersetzt werden. · Wie ist frisches Brot besser verträglich? Wenn man 1 pürierte gekochte Kartoffel auf das Mehl gibt und unterknetet, ist frisches Brot besser verträglich. · In welchem Verhältnis verwendet man Treibmittel? Sowohl bei Hefe als auch beim Sauerteig, welche es in unterschiedlichen Mengen zu kaufen gibt, muss man sich an die Angaben der Hersteller auf der Verpackung halten und die Menge ins Verhältnis zu der verwendeten Mehlmenge setzen. · Was kann man tun, wenn das Brot nach Hefe schmeckt? a) Reduzieren Sie die Zuckermenge, sofern Zucker verwendet wurde, Das Brot wird dann allerdings auch etwas heller. b) Dem Wasser ganz gewöhnlichen Branntweinessig zusetzen. Für ein kleines Brot = 1 ½ EL, für ein großes Brot 2 EL. c) Das Wasser durch Buttermilch oder Kefir ersetzen, was übrigens bei allen Rezepten möglich ist und sich wegen der Frische des Brotes empfiehlt. · Warum schmeckt das Brot aus dem Backofen anders als aus dem Brotbackautomaten? Das liegt an der unterschiedlichen Feuchtigkeit: Im Backofen wird das Brot durch den größeren Backraum wesentlich trockener ausgebacken. Aus dem Brotbackautomaten ist das Brot feuchter.

Fehler Rauch entweicht aus der Backkammer oder den Lüftungsöffnungen.

Ursache Zutaten kleben an der Backkammer oder an der Außenseite der Form.

Brot ist teilweise zusam- Brot ist nach dem Bamengefallen und an der cken und Warmhalten zu lange in der Form Unterseite feucht. geblieben. Brot lässt sich Die Unterseite des schlecht aus der Form Brotes hängt am entnehmen. Knetmesser fest.

Zutaten sind nicht Falsche Programmgemischt oder Brot nicht einstellung. richtig durchgebacken.

Gerät lässt sich nicht starten. Es ertönt ein Dauersignalton. Das Display zeigt ,,H.HH".

STOP Taste wurde Betätigt, während die Maschine in Betrieb war. Die Tür wurde während Die Tür darf nur des Betriebs mehrfach geöffnet werden, wenn geöffnet. im Display die Zeit mehr als 1:30 Std. angezeigt wird. Vergewissern Sie sich, dass die Tür nach dem Öffnen ordnungsgemäß verschlossen ist. Längerer Stromausfall Zutaten nicht mehr während des Betriebs. verwenden und neu beginnen. Die Rotation des Knet- Prüfen, ob der Knethahakens ist blockiert. ken durch Körner etc. blockiert ist. Backform entnehmen und prüfen, ob sich der Mitnehmer dreht. Sollte dies nicht der Fall sein, das Gerät an den Kundendienst einsenden. Das Gerät ist vom STOP Taste 3 Sek. vorherigen Backvorgang lang drücken, bis die noch zu heiß. Uhrzeit im Display angezeigt wird. Backform entnehmen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Danach erneut starten.

Beseitigung Netzstecker ziehen, Form entnehmen und Außenseite der Form sowie Backkammer reinigen. Brot spätestens nach Ablauf der Warmhaltefunktion aus der Form nehmen. Knetkaken und ­welle nach jedem Backvorgang reinigen. Dazu falls erforderlich warmes Wasser für 30 Minuten in die Form füllen. Dann lässt sich das Knetmesser leicht entnehmen und reinigen. Überprüfen Sie nochmals das gewählte Menü und die anderen Einstellungen. Zutaten nicht mehr verwenden und neu beginnen.

13

05-MWG 753 B 13

13.10.2005, 16:33:42 Uhr

DEUTSCH

Fragen zum Brotbackautomaten


========13========

DEUTSCH

Fehler bei den Rezepten
Fehler Ursache Brot geht zu stark auf · zuviel Hefe, zuviel Mehl, zu wenig Salz, oder mehrere dieser Ursachen Brot geht nicht oder · keine oder zu wenig Hefe nicht genug auf · alte oder überlagerte Hefe · Flüssigkeit zu heiß · Hefe mit Flüssigkeit in Kontakt gekommen · Falsches oder altes Mehl · Zuviel oder zuwenig Flüssigkeit · Zuwenig Zucker Teig geht zu sehr auf · sehr weiches Wasser lässt die und läuft über die Hefe stärker gären Backform · zuviel Milch kann auch die Hefegärung beeinflussen Brot zusammenge· Brotvolumen größer als Form, fallen daher zusammengefallen · Zu frühe oder schnelle Hefegärung durch zu warmes Wasser, warme Backkammer, hohe Feuchtigkeit. Warme Flüssigkeiten lassen den Teig zu schnell aufgehen und ihn dann vor dem Backen zusammenfallen. · kein Salz oder zuwenig Zucker · zuviel Flüssigkeit Schwere, klumpige Struktur · zuviel Mehl oder zuwenig Flüssigkeit · zuwenig Hefe oder Zucker · zuviel Früchte, Vollkorn oder sonstige Zutaten · altes oder schlechtes Mehl In der Mitte nicht · zuviel oder zuwenig Flüssigkeit durchgebacken · hohe Feuchtigkeit · Rezepte mit feuchten Zutaten, wie z.B. Joghurt Offene, grobe oder · zuviel Wasser löchrige Struktur · kein Salz · hohe Feuchtigkeit, zu warmes Wasser · zu heiße Flüssigkeit Pilzartige, nicht geba- · Brotvolumen größer als Form ckene Oberfläche · Mehlmenge insbesondere bei Weißbrot zu groß · zuviel Hefe oder zuwenig Salz · zuviel Zucker · süße Zutaten zusätzlich zum Zucker Brotscheiben werden · Brot nicht ausreichend abgeungleichmäßig oder kühlt klumpen in der Mitte · (Dampf entwichen) Mehlrückstände an der · Mehl wird beim Kneten an den Brotkruste Seiten nicht richtig untergearbeitet Behebung a/b d) e) f) g) h) i) j) k) I)

a/b e c d e a/b/g a/b f/k c a/f c/h/i

Sie dort die zerbröckelte Hefe oder die Trockenhefe hinein. Vermeiden Sie den direkten Kontakt von Hefe und Flüssigkeit. Verwenden Sie nur frische und richtig gelagerte Zutaten. Vermindern Sie die Gesamtzutatenmenge, nehmen Sie keinesfalls mehr als die angegebene Mehlmenge. Reduzieren Sie ggf. alle Zutaten um 1/3. Korrigieren Sie die Flüssigkeitsmenge. Falls feuchte Zutaten verwendet werden, muss die Flüssigkeitsmenge entsprechend verringert werden. Bei sehr feuchtem Wetter 1-2 EL weniger nehmen. Bei warmen Wetter nicht die Zeitwahlfunktion verwenden. Verwenden Sie kalte Flüssigkeiten. Nehmen Sie das Brot sofort nach dem Backen aus der Form und lassen Sie es auf einem Rost mind. 15 Minuten auskühlen, bevor Sie es anschneiden. Verringern Sie die Hefe oder ggf. die gesamten Zutaten um 1/4 der angegebenen Mengen. Fetten Sie niemals die Form ein! Fügen Sie dem Teig 1 EL Weizenkleber bei.

Heißluft/Kombi Grill/Kombi
Heißluft und Heißluft-/Kombibetrieb Für den Heißluft und den Heißluft-/Kombibetrieb gehen Sie bitte wie folgt vor: a/b h a/b/g a/b b e a/b/g h g g b h/i c a/f f a/b a/b b j 1. Drücken Sie die STOP-Taste. 2. Drücken Sie die GRILL.COMBI/CONV.COMBI-Taste. Durch wiederholtes Drücken der GRILL.COMBI/ CONV.COMBI-Taste wählen Sie eines der Programme aus: C Nur Heißluft C1 Heißluft und Mikrowelle in Kombination Heißluft und Mikrowelle in Kombination C2 mit höherem Mikrowellenanteil 3. Stellen Sie anschließend mit Hilfe des Kontrollknopfs eine Temperatur zwischen 80°C und 230°C (bei C1 und C2 max. 180°C) ein. 4. Betätigen Sie nun die START-Taste. 5. Mit Hilfe des Kontrollknopfs können Sie nun die gewünschte Gardauer einstellen. Hinweis: Die Standardeinstellung beträgt 15 Min. 6. Drücken Sie zum Starten die START Taste. Zum Beispiel: Programm C2, bei 180°C, 8Min Gardauer. Schritt 1 2 Taste STOP 3x GRILL.COMBI CONV.COMBI Anzeige C2

g/i

3

180°C

* Behebung der Fehlerpunkte a) Messen Sie die Zutaten korrekt ab. b) Passen Sie die Zutatenmenge entsprechend an und prüfen Sie, ob eine Zutat vergessen wurde. c) Nehmen Sie eine andere Flüssigkeit oder lassen Sie diese auf Raumtemperatur abkühlen. Fügen Sie die Zutaten in der im Rezept genannten Reihenfolge zu. Drücken Sie ein kleines Loch in die Mitte und geben 14

4

START

15:00

5

08:00

6

START

05-MWG 753 B 14

13.10.2005, 16:33:43 Uhr


========14========

Fehlermeldungen · Während des Betriebs erscheint im Display ,,Err2". Die Temperatur im Garraum hat den voreingestellten Temperaturwert überstiegen. Möglicherweise ist die Temperatur für diese Zubereitung zu gering gewählt. Bitte nehmen Sie eine Korrektur der Einstellung vor.

Grill und Grill-/Kombibetrieb Zum Grillen benutzen Sie bitte den Grillrost, um eine schnelle und gleichmäßige Bräunung zu erzielen. Verwenden Sie ein geeignetes hitzebeständiges Geschirr oder legen Sie das Grillgut direkt auf den Grillrost. Große, dicke Lebensmittel werden direkt auf dem Drehteller gegrillt! Ein ,,Vorheizen" des Grills ist nicht erforderlich, da der Infrarotgrill unmittelbar Strahlungshitze erzeugt. Wenn Sie Speisen im Kombibetrieb Mikrowelle-Grill zubereiten, sollten Sie folgendes beachten: Für große, dicke Lebensmittel, wie z.B. Schweinebraten, ist die Mikrowellenzeit entsprechend länger als für kleine, flache Lebensmittel. Beim Grill verhält es sich jedoch umgekehrt. Je näher das Lebensmittel an den Grill gelangt, desto schneller wird es braun. Das heißt, wenn Sie große Bratenstücke im Kombibetrieb zubereiten, ist die Grillzeit gegebenenfalls kürzer als für kleinere Bratenstücke. Für den Grill und den Grill-/Kombibetrieb gehen Sie bitte wie folgt vor: 1. Drücken Sie die STOP-Taste. 2. Drücken Sie die GRILL.COMBI/CONV.COMBI-Taste. Durch wiederholtes Drücken der GRILL.COMBI/ CONV.COMBI-Taste wählen Sie eines der Programme aus: G Nur Grill G1 Grill und Mikrowelle in Kombination Grill und Mikrowelle in Kombination G2 mit höherem Grillanteil 3. Mit Hilfe des Kontrollknopfs stellen Sie die gewünschte Gardauer ein. Zum Beispiel: Programm G2, 10:30Min Gardauer Schritt 1 2 Taste STOP 6x GRILL.COMBI CONV.COMBI Anzeige G2

Lebensmittel/ Zeit Menge Abdecken Speise ca. Min. Fleisch, Wurstwaren 500 g 10 - 12 nein Rind-, Schwein oder Kalbfleisch im Stück 750 g 12 - 15 nein Kasseler 500 g 12 - 14 nein Hackbraten 500 g 13 - 15 nein Wiener Würstchen 200 g 2-3 nein Bockwurst 200 g 2-3 nein Tipp: Fleisch nach der Hälfte der Zeit wenden, 3 - 5 Min. nachgaren lassen; Hackbraten mit Eiklar bestreichen; Würstchen mit einer Gabel anstechen. Geflügel Suppenhuhn 1000 g 13 - 15 nein Hähnchenteile 250 g 4-5 nein Tipp: Ohne Flüssigkeit im eigenen Saft garen lassen, einmal wenden, 4 - 5 Min. nachgaren lassen. Fisch Forelle, blau 300 g 5-6 nein Fischfilet 300 g 3-4 nein Tipp: Nach der Hälfte der Zeit wenden, 3 - 5 Min. nachgaren lassen.

Individuelles Garprogramm
Möchten Sie für bestimmte Zubereitungen ein eigenes Garprogramm eingeben, können Sie dies aus den Programmen Leistung der Mikrowelle und Grill/Kombi (G, G1, G2) und/oder Heißluft/Kombi (C, C1, C2) zusammenstellen. Gehen Sie zum Beispiel so vor: 1. Drücken Sie die STOP-Taste. 2. Wählen Sie durch ein-/mehrmaliges Drücken der POWER-Taste die gewünschte Mikrowellenleistung. 3. Mit Hilfe des Kontrollknopfs wählen Sie die gewünschte Gardauer. 4. Wählen Sie durch ein-/mehrmaliges Drücken der GRILL.COMBI/CONV.COMBI-Taste eines der Programme C, C1, C2, G, G1 oder G2 aus. 5. Mit Hilfe des Kontrollknopfs wählen Sie die gewünschte Gardauer. Zum Beispiel: 3:00Min Gardauer auf 100% Mikrowellenleistung und anschließend 9:00Min Grill Schritt 1 2 Taste STOP POWER Anzeige

3 3 10:30 4 4 START 5 4x GRILL.COMBI CONV.COMBI

03:00

G

4. Drücken Sie zum Starten die START Taste. Nach Ablauf der Zeit schaltet sich das Gerät aus und im Display erscheint END. Entnehmen Sie dann die Speise.

09:00

6

START

6. Drücken Sie zum Starten die START Taste. 15

05-MWG 753 B 15

13.10.2005, 16:33:45 Uhr

DEUTSCH

Nach Ablauf der Zeit schaltet sich das Gerät aus und im Display erscheint END. Entnehmen Sie dann die Speise.

Tabelle Grill/Kombibetrieb


========15========

DEUTSCH

Nach Ablauf der Zeit schaltet sich das Gerät aus und im Display erscheint END. Entnehmen Sie dann die Speise. Hinweis: Auf diese Weise können bis zu 4 unterschiedliche Garsequenzen hintereinander kombinieren. Sie können das Programm auch mit einer Grill/Kombioder Heißluft/Kombi- Einstellung beginnen.

Achtung: Dieser Vorprogrammiermodus ist nur bei der Mikrowellen-, Heißluft-, und Grillfunktion sowie den Kombiprogrammen und den Brotbackprogrammen möglich. Bei allen anderen Automatikprogrammen und Auftauprogrammen ist eine Vorprogrammierung nicht möglich. Achtung, Brandgefahr! Betreiben Sie das Gerät grundsätzlich nur unter Aufsicht. Stellen Sie beim zeitversetzten Garen die Zeit immer so ein, dass das Gerät während des Betriebes unter geeigneter Aufsicht steht. Betreiben Sie die Mikrowelle nicht leer. Sollten Sie das Gargut vorzeitig entnehmen, müssen Sie das Programm durch die STOP-Taste stornieren. Nach Ablauf der Zeit schaltet sich das Gerät aus und im Display erscheint END. Entnehmen Sie dann die Speise. Automatische Erinnerung Nach Beenden eines Garvorgangs werden Sie alle 3 Minuten durch einen Piepton aufgefordert, die Speise zu entnehmen. Durch Öffnen der Tür oder Drücken der STOP-Taste wird diese Erinnerung ausgeschaltet. Sperren Drücken Sie die STOP- Taste länger als 2 Sek., um das Gerät zu sperren. Die Sperrung wird im Display angezeigt. Die Funktion der Bedienelemente ist blockiert. Drücken Sie die STOP- Taste erneut länger als 2 Sek., um die Sperrung aufzuheben. Störungsmeldungen Während des Betriebs erscheint im Display ,,Err0" oder ,,Err1". In diesem Fall gibt es ein Problem in der elektronischen Steuerung. Senden Sie das Gerät mit einer Fehlerbeschreibung an unser Servicecenter.

Automatischer Start
Sie können die Mikrowelle oder auch eine Grill/Kombioder Heißluft/Kombi- Einstellung zu einer vorbestimmten Zeit starten. Stellen dazu erst die Uhrzeit ein. Um die Mikrowelle automatisch zu starten gehen Sie wie folgt vor: 1. Drücken Sie die STOP-Taste. 2. Wählen Sie durch ein-/mehrmaliges Drücken der POWER-Taste die gewünschte Mikrowellenleistung. 3. Mit Hilfe des Kontrollknopfs wählen Sie die gewünschte Gardauer. 4. Drücken Sie die CLOCK-Taste länger als 2 Sekunden. Ein Signal ertönt und die Anzeige wechselt auf die aktuelle Uhrzeit. Die erste Ziffer blinkt. 5. Stellen Sie nun mit Hilfe des Kontrollknopfs die Stundenanzeige der gewünschten Startzeit ein. 6. Drücken Sie nun die CLOCK-Taste. Ein Signal ertönt und in der Anzeige blinken die Minuten. 7. Mit Hilfe des Kontrollknopfs stellen Sie nun die gewünschten Minuten der Startzeit ein. 8. Betätigen Sie nun die CLOCK-Taste. Ein längerer Signalton ertönt und im Display blinkt das Uhrsymbol. Zum Beispiel: 12:30Min Gardauer auf 100% Leistung, Startzeit 14:20 Uhr Schritt 1 2 Taste STOP POWER Anzeige

Reinigung
3 12:30 Schalten Sie die Mikrowelle aus, lassen Sie es abkühlen und ziehen Sie den Netzstecker. Innenraum · Halten Sie das Ofeninnere sauber. Spritzer und übergelaufene Flüssigkeiten an den Ofenwänden können mit einem feuchten Tuch entfernt werden. Ist der Ofen sehr verschmutzt, kann auch ein mildes Reinigungsmittel verwendet werden. Bitte verwenden Sie keine aggressiven Reinigungsmittel. Wischen Sie das Sichtfenster innen und außen mit einem feuchten Tuch ab und entfernen Sie regelmäßig Spritzer und Flecken von übergelaufenen Flüssigkeiten.

4

2 sek. CLOCK

10:00 (Aktuelle Uhrzeit)

5

14:00 ·

6

CLOCK

14:00

7

14:20

Außenwände · Die Außenwände des Gehäuses sollten nur mit einem feuchten Tuch gereinigt werden. Achten Sie darauf, dass kein Wasser in die Gehäuseöffnungen und damit in das Geräteinnere gelangt. Für die Reinigung der Schalter benutzen Sie bitte auch nur ein feuchtes Tuch. Zur Reinigung der Funktionsschalter öffnen Sie vorher die Mikrowellentür, um ein versehentliches Einschalten des Gerätes zu vermeiden.

8

CLOCK

10:00 (Aktuelle Uhrzeit) ·

6. Möchten Sie sich die Startzeit noch einmal ansehen, drücken Sie die CLOCK-Taste. Zur voreingestellten Zeit beginnt der Betrieb der Mikrowelle. 16

05-MWG 753 B 16

13.10.2005, 16:33:46 Uhr


========16========

· ·

·

·

·

·

·

Gelegentlich sollten Sie den Glasteller mit einem Geschirrspülmittel oder in der Geschirrspülmaschine reinigen. Der Drehring und der innere Ofenboden sollten regelmäßig gereinigt werden. Den Drehring können Sie herausnehmen und von Hand spülen. Hier können Sie mildes Reinigungsmittel oder Fensterreiniger benutzen. Trocknen Sie gut nach. Achten Sie darauf, den Ring nachher wieder richtig einzusetzen. Vor dem ersten Gebrauch spülen Sie die Backform (bitte nicht in Wasser eintauchen) des Brotbackautomaten mit einem milden Spülmittel kurz aus und reinigen Sie die Knethaken. Wir empfehlen, die neue Backform und die Knethaken vor dem ersten Gebrauch mit hitzebeständigem Fett einzupinseln und ca. 10 Minuten im Backofen bei 160°C heiß werden zu lassen. Nach dem Auskühlen das Fett mit Küchenpapier in der Backform verreiben (polieren). So wird die Anti-Haftbeschichtung haltbarer. Den Vorgang können Sie von Zeit zu Zeit wiederholen. Die Backform außen mit einem feuchten Tuch abwischen. Von innen kann die Form mit etwas Spülmittel ausgespült werden. Bitte nicht längere Zeit unter Wasser setzen. Sowohl Knethaken als auch Antriebswellen sollten sofort nach der Verwendung gereinigt werden. Falls die Knethaken in der Form bleiben, sind sie später schwer zu entfernen. In diesem Fall für ca. 30 Minuten warmes Wasser in den Behälter einfüllen. Danach lassen sich die Knethaken herausnehmen. Die Backform ist anti-haftbeschichtet. Verwenden Sie daher beim Reinigen keine Metallgegenstände, die die Oberfläche zerkratzen könnten. Es ist normal, dass sich die Farbe der Beschichtung mit der Zeit verändert, die Funktion wird dadurch nicht beeinträchtigt.

Klassisches Weißbrot Zutaten Wasser oder Milch Margarine / Butter Salz Zucker Mehl Type 550 Trockenhefe Programm: BASIC Vollkornbrot Zutaten Wasser Margarine / Butter Ei Salz Zucker Mehl Type 1050 Weizenvollkornmehl Trockenhefe Programm: WHOLE WHEAT · Menge 300 ml 1½ EL 1 1 TL 2 TL 360 g 180 g 1 Pckg. Menge 300 ml 1½ EL 1 TL 1 EL 540 g 1 Pckg.

Falls Sie die Zeitauswahl benutzen, sollte kein Ei verwendet werden, jedoch sollte etwas mehr Wasser zugegeben werden.

Buttermilchbrot Zutaten Buttermilch Margarine / Butter Salz Zucker Mehl Type 1050 Trockenhefe Programm: BASIC Zwiebelbrot Zutaten Wasser Margarine / Butter Salz Zucker Gehackte Zwiebeln (große Zwiebel) Mehl Type 1050 Trockenhefe Programm: BASIC oder QUICK Siebenkornbrot Zutaten Menge Wasser 300 ml Margarine / Butter 1½ EL Salz 1 TL Zucker 2½ EL Mehl Type 1050 240 g Weizenvollkornmehl 240 g 7-Korn-Flocken 60 g Trockenhefe 1 Pckg. Programm: WHOLE WHEAT · Sofern Sie ganze Körner verwenden, bitte vorher einweichen. Menge 250 ml 1 EL 1 TL 2 EL 1 540 g 1 Pckg. Menge 300 ml 1½ EL 1 TL 2 EL 540 g 1 Pckg.

Geruch Um unangenehme Gerüche aus der Mikrowelle zu beseitigen, stellen Sie eine mit Wasser und Zitronensaft gefüllte mikrowellengeeignete Schale in den Ofen und erhitzen Sie diese für ca. 5 Minuten. Wischen Sie danach den Ofen mit einem weichen Tuch aus. Ofenbeleuchtung Zum Auswechseln der Ofenbeleuchtung wenden Sie sich bitte an eine Fachwerkstatt in Ihrer Nähe.

17

05-MWG 753 B 17

13.10.2005, 16:33:48 Uhr

DEUTSCH

Zubehör

Klassische Brotrezepte


========17========

DEUTSCH

Sonnenblumenbrot Zutaten Wasser Butter Salz Zucker Mehl Type 550 Sonnenblumenkerne Trockenhefe Programm: BASIC Menge 350 ml 1 EL 1 TL 1 EL 540 g 5 EL 1 Pckg.

Pizza Zutaten Wasser Olivenöl Salz Zucker Mehl Type 405 Trockenhefe Programm: DOUGH · · · Menge 300 ml 1 EL ¾ TL 2 TL 450 g 1 Pckg.

Tipp: Sonnenblumenkerne können auch durch KürbisKerne ersetzt werden. Rösten Sie die Kerne einmal in der Pfanne an, sie erhalten dadurch einen intensiveren Geschmack. Bauernweißbrot Zutaten Milch Margarine / Butter Salz Zucker Mehl Type 1050 Trockenhefe Programm: BASIC oder QUICK Sauerteigbrot Zutaten Wasser Margarine / Butter Salz Zucker Mehl Type 1050 Mehl Type 1150 Trockensauerteig Hefe Programm: BASIC Menge 350 ml 1½ EL 3 TL 2 EL 360 g 180 g 50 g ½ Pckg. Menge 300 ml 2 EL 1½ TL 1½ TL 540 g 1 Pckg.

Teig auswellen, in eine runde Form geben und 10 Min. gehen lassen. Dann einige Male mit einer Gabel einstechen. Pizzasauce auf dem Teig verstreichen und den gewünschten Belag darauf verteilen. 20 Minuten backen.

Grundrezept Rührkuchen Zutaten Eier weiche Butter Zucker Vanillezucker Mehl Type 405 Backpulver Programm: CAKE Menge 4 150 g 150 g 1 Pckg. 450 g 1 Pckg.

Weitere Zutaten zum Abwandeln des Grundrezeptes: Zusätzlich können Sie auch Nüsse, geriebene Schokolade, Kokosflocken oder geschälte in Würfel geschnittene Äpfel mit in den Teig geben.

Konformitätserklärung
Hiermit erklärt die Firma Clatronic International GmbH, dass sich das Gerät MWG 753 B in Übereinstimmung mit den grundlegenden Anforderungen, der europäischen Richtlinie für elektromagnetische Verträglichkeit (89/336/ EWG) und der Niederspannungsrichtlinie (93/68/EWG) befindet. Eine Kopie der Konformitätserklärung können Sie über die angegebene Telefonnummer beziehen.

Achtung: Passen Sie bitte die Rezepte dem jeweiligen Gewicht an.

Teigzubereitung
Französische Baguette Zutaten Wasser Honig Salz Zucker Mehl Type 550 Trockenhefe Programm: DOUGH · Menge 300 ml 1 EL 1 TL 1 TL 540 g 1 Pckg.

Technische Daten
Modell: ............

For more information, please download the instructions above.

Category Microwave oven
Full name CLATRONIC MWG 753
Model MWG 753
Size of file 700 KB
Number of pages 37 pages
format file is in pdf
Language(s) Microwave oven CLATRONIC MWG 753 Deutsch - German Deutsch - German
Microwave oven CLATRONIC MWG 753 English English